HomeBeiträge
Uraufführung: "die empörten. Eine finstere komödie" von Theresia Walser im Landestheater SalzburgUraufführung: "die empörten. Eine finstere komödie" von Theresia Walser im...Uraufführung: "die...

Uraufführung: "die empörten. Eine finstere komödie" von Theresia Walser im Landestheater Salzburg

Premiere So – 18. Aug 19, 19:30

Für die Salzburger Festspiele 2019 wird der Intendant des Schauspiels Stuttgart Burkhard C. Kosminski ein neues Stück der Autorin Theresia Walser inszenieren. Das Stück mit dem Titel Die Empörten. Eine finstere Komödie kommt im Landestheater Salzburg zur Uraufführung. Neben den Stuttgarter Ensemblemitgliedern Silke Bodenbender, Anke Schubert und Sven Prietz gehören die beiden Film- und Theaterschauspieler*innen Caroline Peters und André Jung zur Besetzung. Die Premiere am Schauspiel Stuttgart findet voraussichtlich im Herbst/Winter 2019 statt.

 

Zwei Geschwister früh morgens in einem Rathaus. Zwei Geschwister, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine Bürgermeisterin dieser Stadt, der andere eine Art Lebenskünstler. Zwischen ihnen liegt ein Sack, darin die Leiche ihres Bruders. Bisher ging man einander so gut es ging aus dem Weg. Jetzt hat die Bürgermeisterin ihren Bruder um Hilfe gebeten, die Bruderleiche heimlich ins Rathaus zu schaffen – sie fürchtet um ihre Stellung. Immerhin handelt es sich bei diesem toten Bruder um einen Selbstmörder, der andere verletzt und mit in den Tod gerissen hat. War es ein verunglückter Selbstmord? War er schlichtweg depressiv? Oder war er, wie es Gerüchte verbreiten, ein Attentäter? Zusammen verstecken die beiden den Leichensack in der großen Rathaustruhe, in der im Laufe der Zeit schon so manches entsorgt wurde.

Die Bürgermeisterin steht kurz vor den Wahlen. In Kürze wird im Rathaussaal die Trauerfeier für die Opfer stattfinden, auf der sie eine Rede halten muss. Um sie herum versammelt sich eine Gesellschaft, die in jeder Hinsicht miteinander verstrickt ist. Die Versammelten ringen um eine Schweigeminute, die zum Hochdruckkessel gerät, in dem es längst nicht mehr um die Toten geht. Jeder kocht in dieser finsteren Komödie von Theresia Walser sein eigenes Süppchen. Die Toten dienen am Ende nur noch als Projektionsfläche für eigene Paniken und weltanschauliche Obsessionen. Je mehr sich die Versammelten voneinander absetzen wollen, desto grotesker offenbart sich aber auch, wie sehr sie einander bedingen.

Inszenierung: Burkhard C. Kosminski
Bühne: Florian Etti,
Kostüme: Ute Lindenberg,
Musik: Hans Platzgumer,
Dramaturgie: Ingoh Brux

MIT:
Silke Bodenbender, André Jung, Caroline Peters, Sven Prietz, Anke Schubert

Schauspiel Stuttgart in Koproduktion mit den Salzburger Festspielen 2019

Weitere Termine:
Di – 20. Aug 19, 19:30 – Landestheater Salzburg
Do – 22. Aug 19, 19:30 – Landestheater Salzburg
Fr – 23. Aug 19, 19:30 – Landestheater Salzburg
So – 25. Aug 19, 19:30 – Landestheater Salzburg
Di – 27. Aug 19, 19:30 – Landestheater Salzburg
Do – 29. Aug 19, 19:30 – Landestheater Salzburg

Eine Koproduktion mit den Salzburger Festspielen

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑