Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: "Die Jury tagt" von Julia Schoch im Hans Otto Theater Potsdam URAUFFÜHRUNG: "Die Jury tagt" von Julia Schoch im Hans Otto Theater Potsdam URAUFFÜHRUNG: "Die Jury...

URAUFFÜHRUNG: "Die Jury tagt" von Julia Schoch im Hans Otto Theater Potsdam

Premiere 2-OKT-2020 / 3-OKT-2020 um 19.30 Uhr

Ein Denkmal zu Ehren der Friedlichen Revolution soll im Stadtzentrum errichtet werden. Vier stadtbekannte Menschen treffen zu einer Jurysitzung zusammen, um aus drei Denkmalentwürfen einen auszuwählen. Aber ihr Austausch über die Revolution ist nicht so friedlich wie der Umbruch selbst. Die anfangs simpel erscheinende Angelegenheit fördert neue und alte Feindseligkeiten zu Tage.

 

Jeder und jede versucht, seine oder ihre Interessen durchzubringen, alle haben persönliche Ansprüche, eigene Bilder der Vergangenheit und vor allem: eigene Versionen der Gegenwart. Während zeitgleich ein Engel der Geschichte um Selbstfindung ringt und draußen etwas Neues – vielleicht eine neue Revolution? – im Gange ist, bleibt drinnen niemand das, was er oder sie zu Beginn für die anderen war.

Julia Schoch, 1974 in Bad Saarow geboren, lebt seit 1986 in Potsdam und ist als freie Schriftstellerin und Übersetzerin tätig. Sie fragt in ihrem Auftragswerk für das Hans Otto Theater: Gibt es eine „kollektive Erinnerung“ – und wenn ja, lässt sie sich verwalten? Wem gehört die Erinnerung und wem die Stadt, in der solch ein Denkmal stehen soll? Und tobt in einer von gegenläufigen Interessen beherrschten Gesellschaft nicht immer Krieg?

Regie Catharina Fillers
Bühne & Kostüm Maria Wolgast
Musik Marcel Schmidt Dramat
Dramaturgie Bettina Jantzen

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑