Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Sycorax" - Oper von Georg Friedrich Haas mit einem Text von Harriet Scott Chessman - Oper Bern Uraufführung: "Sycorax" - Oper von Georg Friedrich Haas mit einem Text von...Uraufführung: "Sycorax"...

Uraufführung: "Sycorax" - Oper von Georg Friedrich Haas mit einem Text von Harriet Scott Chessman - Oper Bern

Premiere Samstag, 17. September 2022 um 19:30 Uhr in der Vidmar 1

Shakespeares Theaterstück Der Sturm gehört zum Kanon der Literatur- und Bühnengeschichte. Eine Figur wird darin nur erwähnt und kommt nie selbst zu Wort: Sycorax, deren Sohn Caliban von Prospero ausgebeutet und misshandelt wird. Als Titelfigur der Oper von Georg Friedrich Haas wird sie ins Leben zurückgeholt und bekommt nun eine Stimme: Gemeinsam mit ihrem Sohn verarbeitet sie ihre wahre Geschichte – ihre Ankunft auf der Insel und den Verlust ihrer Kräfte durch Prospero – und löst sich schliesslich in der Rückeroberung ihrer Souveränität von der Fremdbestimmung.

 

Die Oper Sycorax ist eine Hommage auf die Performerin und Aktivistin of Color Mollena Williams-Haas, die Sycorax auf der Bühne verkörpern wird, und das zweite Auftragswerk der Oper Bern an Haas, einen der renommiertesten Komponisten der Gegenwart.

Auf der Suche nach der Harmonie, musikalisch festgehalten durch das stete, fast unmerkliche Umstimmen der Instrumente, formuliert der Komponist den Prozess hin zu einer musikalischen Utopie. Die junge Regisseurin Giulia Giammona stellt sich in einem ganz eigenen Zugriff den Fragen nach Besitz, dem Zusammenleben im Einklang mit der Natur und danach, was es bedeuten kann, den Kanon umzuschreiben und in der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit eine Zukunft zu entwerfen.

Musikalische Leitung
Bas Wiegers
Regie
Giulia Giammona
Bühne
Anna Schöttl
Licht
Rolf Lehmann
Kostüme
Axel Aust
Dramaturgie
Julien Enzanza
Dramaturgie
Rebekka Meyer
Chorleitung
Zsolt Czetner

Die Sänger*innen werden vom Chor der Bühnen Bern sowie vom Berner Symphonieorchester begleitet.

Di
20.09.2022
19:30
Vidmar 1
So
25.09.2022
16:00
Vidmar 1
Fr
30.09.2022
19:30
Vidmar 1
So
02.10.2022
16:00
Vidmar 1
zum letzten Mal

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑