Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: WE HAVE A DREAM - Ein theatrales Traumprotokoll von Futur3 - in Köln Uraufführung: WE HAVE A DREAM - Ein theatrales Traumprotokoll von Futur3 -...Uraufführung: WE HAVE A...

Uraufführung: WE HAVE A DREAM - Ein theatrales Traumprotokoll von Futur3 - in Köln

Premiere Sa, 30.11.2019, 20 Uhr, Orangerie Theater, Volksgartenstraße 25, 50677 Köln

Futur3 hat sich auf den Weg gemacht – in die Zone des Unbewussten, um das Territorium der Träume abzuschreiten: Ein kollektives Traumprotokoll aus über 200 Träumen des Ensembles bildet die Matrix für eine grenzüberschreitende Vision unserer Zeit – jenseits von Verstand, Diskurs und pragmatischem Kalkül.

 

Wie sind unsere Träume miteinander verwoben? Wie sehen die Landschaften, durch die wir uns im Schlaf bewegen, bei Licht betrachtet aus? Wo begegnen wir einander, wo verpassen wir uns im fantastischen, flüchtigen, allnächtlichen Entwurf einer Welt, wie sie sein könnte? Das Theater wird zur Blaupause des Unbewussten und macht das Unmögliche sichtbar. Aus nächster Nähe verfolgt das Publikum die Performer*innen auf ihrer Expedition zu den Phänomenen der Nacht, die das Bewusstsein aus dem Korsett der Logik und raumzeitlichen Notwendigkeit befreien: Wir durchqueren den Bilderstrom des Unbewussten und werfen unsere Netze in die Dunkelheit, um den Traum unserer Zeit gemeinsam mit den Zuschauer*innen ans Licht zu heben.

Eine Produktion von Futur3, in Kooperation mit Freihandelszone – Ensemblenetzwerk Köln e.V.

Von und mit:
Irene Eichenberger, Stefan H. Kraft, Regina Welz (Spiel);

André Erlen (Regie); Luzia Schelling (Dramaturgie);
Petra M. Wirth, Eva Sauermann (Bühnenbild);
Petra M. Wirth (Kostümbild);
Jörg Ritzenhoff (Musik);
Boris Kahnert und Jan Wiesbrock (Licht);
Miriam Meissner (Regieassistenz);
Theresa Heußen (Produktionsmanagement);
neurohr & andrä (Öffentlichkeitsarbeit)

Weitere Aufführungen: So, 01.12.2019, 18 Uhr / Di, 03.12.2019, 20 Uhr / Mi, 04.12.2019, 20 Uhr / Do, 05.12.2019, 20 Uhr / Fr, 06.12.2019, 20 Uhr / Sa, 07.12.2019, 20 Uhr / So, 08.12.2019, 18 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.futur-drei.de und www.freihandelszone.org.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑