Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "A Day on Abbey Road" im Theater HeilbronnUraufführung: "A Day on Abbey Road" im Theater HeilbronnUraufführung: "A Day on...

Uraufführung: "A Day on Abbey Road" im Theater Heilbronn

Samstag, 15.12.2007 | 19.30 Uhr | Großes Haus

Ein musikalischer Beatles-Abend von Stefan Huber und Michael Frei

 

Auch mehr als dreieinhalb Jahrzehnte nach dem Ende ihrer Zusammenarbeit sind die Beatles die bekannteste Musikgruppe aller Zeiten.

Sie nahmen viele ihrer weltberühmten LPs in den Londoner Abbey Road Studios auf. Im Sommer 1969 trafen sich die vier Liverpooler dort noch einmal, um ihre neuen Songs einzuspielen. Inzwischen waren aus den lustigen »Pilzköpfen« zerstrittene Weltstars geworden und so wurde dieses Album ihr letztes. Sie benannten es nach der Straße, in der ihre Studios standen: »Abbey

Road«.

 

Trotz der Spannungen wurde »Abbey Road« ein wunderbares

Abschiedsgeschenk an alle Beatles-Fans mit einigen der besten Songs, die

das Quartett je geschrieben hat: »Come together«, »Something«, »Here

comes the Sun«. Zusammen mit dem Musiker Michael Frei entwickelt

Regisseur Stefan Huber Szenen um Menschen, die sich in der Abbey Road

hätten begegnen können, oder heute noch dort zu finden sind. Ein

musikalischer Blick aus dem 21. Jahrhundert auf eine große Epoche der

Popmusik und ein Muss für alle Beatles-Fans.

 

Musikalische Leitung: Michael Frei / Nicolas Kemmer | Inszenierung

und Choreographie: Stefan Huber | Bühne: Karel Spanhak |

Kostüme: Heike Seidler | Dramaturgie: Gerd Muszynski | Mit:

Gunnar Blume, Sebastian Gerasch, Angelika Hart, Alexander von Hugo,

Julia Klotz, Henning Sembritzki, Katharina Uhland

 

Weitere Vorstellungen im Dezember: 18., 19., 26., 29. und 31.12.2007

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑