Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Avanti Dilettanti! im Theater MönchengladbachUraufführung: Avanti Dilettanti! im Theater MönchengladbachUraufführung: Avanti...

Uraufführung: Avanti Dilettanti! im Theater Mönchengladbach

Premiere: Samstag, 31. Januar 2009, 20 Uhr

Ein Liederabend von Matthias Kniesbeck und Jochen Kilian

 

Auf einem kleinen Campingplatz am Gardasee laufen die alljährlichen Vorbereitun-gen für die Nacht der Nächte: Einen bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen beliebten bunten Abend italienisch-deutscher Sangeskunst.

Unter Federführung von Campingplatzbesitzer Francesco und seinem deutschen Freund Fritz fiebern alle diesem Höhepunkt der Urlaubssaison entgegen, bei dem sie sich unter dem Motto „Avanti Dilettanti!“ hemmungslos ihrer Leidenschaft für italienische Musik hingeben dürfen. Und so dilettieren niederrheinische Dauercamper, Sommerfrischler aus Ost-deutschland und waschechte Italiener auf den eben noch schnell zusammengezim-merten Brettern, die die Welt bedeuten, und träumen davon, einmal in ihrem Leben so zu sein wie Paolo Conte, Eros Ramazzotti, Zucchero, Al Bano und Romina Power oder Milva.

 

Nach ihrer Kultrevue „Elvis liebt Dich!“ widmet sich das Erfolgs-Duo Kniesbeck/ Kilian nun dem Sehnsuchtsort Italien, an dem das Meer und die Nachmittage immer azzur-ro sind und die Herzen voller felicità. Also: Nichts wie auf ins Land, wo die Zitronen blüh'n!

 

Mit: Anja Barth, Judith C. Jakob, Eva Mona Rodekirchen, Stefan Diekmann, Joachim Henschke, Frederik Leberle, Adrian Linke, Matthias Oelrich, Ronny Tomiska;

Band: Kim Jovy, Jochen Kilian, Jan Rohlfing, Bernd Zinsius.

 

Inszenierung: Matthias Kniesbeck;

Musikalische Leitung: Jochen Kilian;

Bühne und Kostüme: Monika Gora

 

Karten gibt es an der Theaterkasse, Tel.: 02166/6151-100, an allen Ticket-Online-Vorverkaufsstellen oder unter www.ticketonline.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑