Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Ballett "Eugen Onegin" - Choreographie von Richard Wherlock - Theater BaselUraufführung: Ballett "Eugen Onegin" - Choreographie von Richard Wherlock -...Uraufführung: Ballett...

Uraufführung: Ballett "Eugen Onegin" - Choreographie von Richard Wherlock - Theater Basel

Premiere am Samstag, 12.01.2013, 19.30–21.30 Uhr, Grosse Bühne. -----

Ballettdirektor Richard Wherlock bringt in einem abendfüllenden Handlungsballett Puschkins Geschichte vom russischen Adeligen Eugen Onegin auf die Bühne.

Mit dem ihm eigenen Stilmix aus klassischem und zeitgenössischem Tanz schickt er den rastlosen Aussenseiter auf die Suche nach seinen eigenen Gefühlen. Selbstherrlich und arrogant begegnet Onegin den wenigen Menschen, die ihm nahe stehen: Tatjanas glühendes Liebesgeständnis erklärt er zu flüchtigen Schwärmereien eines unerfahrenen Mädchens. Demonstrativ stellt er seinen überheblichen Zynismus zur Schau, was zum tödlichen Duell mit dem hitzköpfigen Lenski führt.

 

Jahre später begegnet Tatjana ihm als verheiratete, selbstbewusste und begehrenswerte Frau wieder. Diesmal verliebt er sich, entflammt in brennendes Verlangen und gesteht ihr seine Liebe in einem Brief. Doch nun ist es Tatjana, die ihn abweist.

 

Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski

Choreographie: Richard Wherlock

Musikalische Leitung: David Garforth/Giuliano Betta

Bühne: Bruce French

Licht: Jordan Tuinman

Kostüme: Catherine Voeffray

Dramaturgie: Hans Kaspar Hort, Bettina Fischer

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑