Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: BELUGA SCHWEIGT von Yvonne Groneberg - Volkstheater RostockUraufführung: BELUGA SCHWEIGT von Yvonne Groneberg - Volkstheater RostockUraufführung: BELUGA...

Uraufführung: BELUGA SCHWEIGT von Yvonne Groneberg - Volkstheater Rostock

PREMIERE Donnerstag, 28. Januar 2016, 20:00 Uhr, Volkstheater Rostock – HECK. -----

In einer windstillen Nacht im März 1999 sinkt in der Ostsee zwischen Rügen und Bornholm der Sassnitzer Fischkutter BELUGA – innerhalb einer einzigen Minute. Drei Fischer sterben in der eiskalten See. Bis heute bleibt die wahre Ursache der Tragödie ungeklärt.

 

Die Regisseurin und Autorin Yvonne Groneberg hat für das Volkstheater Rostock ein Stück geschrieben, dessen fiktive Geschichte auf den Momenten des authentischen Falles beruht.

 

Erik, der 17-Jährige Sohn eines der Verunglückten, hat seine Berufung gefunden: Er will zur See, zur Marine. Als er die Aufnahmeprüfung bei der Truppe besteht, kommt es zum Bruch zwischen ihm und seiner Mutter, die der Marine die Schuld an dem Untergang der BELUGA gibt. Denn am Tag des Untergangs fand im Seegebiet ein groß angelegtes Manöver der NATO statt. Erik macht sich auf die Suche nach der Todesursache seines Vaters und stößt dabei auf Verweigerung, Vertuschung und mysteriöse Widersprüche…

 

Obgleich das vorliegende Stück von einer wahren Begebenheit inspiriert ist, bleibt es eine fiktive Geschichte. Sämtliche Rollen und Charakteristiken sind in großen Teilen verfremdet oder gar frei erfunden.

 

Regie Yvonne Groneberg

Ausstattung Norbert Bellen

Videoinstallation Stefano di Buduo

Komposition Wieland Franke

Dramaturgie Martin Stefke

 

Erik Brandt, Jan BrandtFilip Grujic

Elke Brandt Inga Wolff

Die Witwe des Maschinisten, Wirtin Jutta, Karrieristin Sandra-Uma Schmitz

Witwe des Kapitäns, Nachbarin, Prostituierte Juschka Spitzer

Der Maschinist, Leutnant Masur, Mann im Anzug Till Demuth

Der Kapitän, Fischer Henning, Taucher Alexander Wulke

Der Journalist, Fischer Konni Steffen Schreier

Das Gremium des Hohen Amtes, Amsterdamer Passanten und Freunde am StrandSandra-Uma Schmitz, Juschka Spitzer, Till Demuth, Steffen Schreier, Alexander Wulke

 

Samstag, 30. Januar 2016, 20:00 Uhr, Volkstheater Rostock – HECK

21.02.2016/18:00

23.02.2016/20:00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑