Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Bornholmer Strasse" nach dem gleichnamigen Film von Christian Schwochow - Theater HalleUraufführung: "Bornholmer Strasse" nach dem gleichnamigen Film von Christian...Uraufführung:...

Uraufführung: "Bornholmer Strasse" nach dem gleichnamigen Film von Christian Schwochow - Theater Halle

Premiere Freitag, 13. November 2015, 19.30 Uhr, neues theater, Saal. -----

»Nach meiner Kenntnis ist das sofort … unverzüglich.« Als Günter Schabowski vor 26 Jahren und vor laufenden Kameras etwas verdutzt einen Zettel vorliest, hält die Welt den Atem an. Den Bürgern der DDR soll es ab sofort und ohne Einschränkungen gestattet sein, aus der DDR auszureisen.

Nicht weniger verdutzt dürfte Harald Jäger gewesen sein, als er am Grenzübergang der Bornholmer Straße in der Kantine sitzt und diese Meldung am Bildschirm verfolgt. Der Oberstleutnant glaubt, die Nachricht in den falschen Hals bekommen zu haben und muss ab jetzt die immer größer werdende Menschenmenge hinterm Schlagbaum beschwichtigen. Es sind Hunderte, Tausende, binnen kürzester Zeit. Und keiner der SED-Funktionäre scheint über Telefon zu begreifen, in welcher Lage sich Oberstleutnant Jäger befindet. Der Druck steigt, ebenso die Angst vor einer Massenpanik. Jäger muss eine Entscheidung treffen und schreibt damit Geschichte…

 

Der Regisseur und Grimme-Preisträger Christian Schwochow (u.a. »Der Turm«) verfilmte 2014 dieses Stück beeindruckender, aber vor allem auch skurriler Geschichte. Jörg Steinberg holt die berühmte Grenzkontrolle nun in den Saal des neuen theaters, in dem sich ab dem 13. November der Schlagbaum noch einmal bewegen wird.

 

in einer Fassung von Jörg Steinberg

 

Regie Jörg Steinberg

Bühne Nicolaus-Johannes Heyse

Kostüme Jenny Schall

Dramaturgie Sophie Scherer

 

Harald Jäger, Oberstleutnant Karl-Fred Müller

U. Rotermund, Oberstleutnant, Parteisekretär Till Schmidt

Peter Arndt, Major, Chef der Grenztruppen Hilmar Eichhorn

B. Schönhammer, Hauptmann, Sicherheitsoffizier Hagen Ritschel

Michael Krüger, Oberrat, Chef der Zolleinheit Paul Simon

Ilona Krüger, Zollsekretär, Krügers Mutter Elke Richter

Heinz Wachholz, Oberleutnant Joachim Unger

Hartmut Kummer, Oberst Peer-Uwe Teska

Axel Hoffmann, Oberfeldwebel, Posten 1 Jörg Kunze

Melitta, seine Freundin Barbro Viefhaus

Jens Rambold, Feldwebel, Posten 2 Alexander Pensel

Manfred, DDR-Bürger an der Grenze Frank Schilcher

Ines, DDR-Bürgerin an der Grenze Marie Scharf

Uwe, DDR-Bürger an der Grenze Matthias Walter

Achim Zartmann, Oberleutnant der VP Andreas Range

 

Bornholmer Straße Samstag, 14.November 2015, 19.30 Uhr,

Bornholmer Straße Mittwoch, 18.November 2015, 19.30 Uhr,

Bornholmer Straße Dienstag, 01.Dezember 2015, 19.30 Uhr,

Bornholmer Straße Donnerstag, 10.Dezember 2015, 19.30 Uhr,

Bornholmer Straße Samstag, 26.Dezember 2015, 19.30 Uhr,

Bornholmer Straße Sonntag, 27.Dezember 2015, 15 Uhr,

Bornholmer Straße Mittwoch, 27.Januar 2016, 19.30 Uhr,

Bornholmer Straße Donnerstag, 28.Januar 2016, 19.30 Uhr,

Bornholmer Straße Sonntag, 19.Juni 2016, 14 Uhr,

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑