Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Brot und Spiele" in Düsseldorf Uraufführung: "Brot und Spiele" in Düsseldorf Uraufführung: "Brot und...

Uraufführung: "Brot und Spiele" in Düsseldorf

Szenen und Songs zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006 ™

Premiere am 29. April 2006 um 19.30 Uhr im Großen Haus des Düsseldorfer Schauspielhauses.

Offizieller Beitrag des Kunst- und Kulturprogramms der Bundesregierung zur FIFA WM 2006™ in Zusammenarbeit mit dem OK FIFA WM 2006

 

„Fußball ist nicht mehr Spiel, sondern Arbeit, nicht mehr Sport, sondern Krieg, nicht mehr Ekstase, sondern Kommerz und fasziniert dennoch Millionen: Als Theater der Welt.“ so Horst Bredekamp in seinem Aufsatz mit dem bemerkenswerten Titel „Fußball als letztes Gesamtkunstwerk.“ Was sich in der Gesellschaft ereignet findet auf dem Spielfeld, komprimiert und konzentriert, seine Entsprechung.

Wenn Fußball unser Leben ist, wie eingefleischte Fans behaupten, wie sieht dann heute unser Leben aus?

 

Anlässlich der Fußball Weltmeisterschaft im Sommer 2006 haben wir namhafte deutschsprachige Autoren gebeten, kurze Szenen über den Fußballwahnsinn, das Klima in unserem Land und ihr Deutschlandbild zu schreiben.

 

Gedacht ist, eine Momentaufnahme unserer Zeit zu entwerfen, ein Stimmungsbild aus dem „Land der Dichter und Denker“, auch als ein Kommentar zur Imagekampagne von Regierung und Wirtschaft, die für die Bundesrepublik als „Land der Ideen“ im Vorfeld dieser Fußballweltmeister-schaft wirbt.

 

Die Mannschaftsaufstellung der Autoren: Herbert Achternbusch, David Gieselmann, Fritz Kater, Rebekka Kricheldorf, Franz Xaver Kroetz, Marius von Mayenburg, Albert Ostermaier, Moritz Rinke, Roland Schimmelpfennig und Feridun Zaimoglu

 

Die Mannschaftsaufstellung der Schauspieler: Constanze Becker, Esther Hausmann, Götz Argus, Tim Egloff, Michael Fuchs, Heinz Kloss, Thomas Meinhardt, Martin Schneider und Dieter Prochnow

 

Musik: Tom Oswald³ und Chor

 

Regie Burkhard C. Kosminski

Bühne Florian Etti

Kostüme Sabine Blickenstorfer

Musikalische Leitung Tom Oswald

Musikalische Mitarbeit/

Choreinstudierung Klaus-Lothar Peters

Choreographie Ramses Sigl

Dramaturgie Ingoh Brux

 

Voraufführung am 28. April 2006 um 19.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑