Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: CANTOS DE SIRENA, Musiktheater von «La Fura dels Baus», Luzerner TheaterUraufführung: CANTOS DE SIRENA, Musiktheater von «La Fura dels Baus»,...Uraufführung: CANTOS DE...

Uraufführung: CANTOS DE SIRENA, Musiktheater von «La Fura dels Baus», Luzerner Theater

PREMIERE: Samstag, 10. Januar 2015, 19.30 Uhr, Verkehrshaus der Schweiz. -----

Die berühmte katalanische Künstlergruppe «La Fura dels Baus» zeigt mit «Cantos de Sirena» eine musikalische Uraufführung. Sie erzählt von dem Sirenengesang einer irrealen phantastischen Welt, wie sie das Theater naturgemäss immer wieder herbeizaubert.

England, Deutschland, Spanien, Schweiz – ein Mythos unterwegs in die Moderne: Die katalanische Künstlertruppe «La Fura dels Baus» hat Faust für sich entdeckt und erzählt ihre ganz eigene Interpretation jener Sage als Dreispartenspektakel im Verkehrshaus der Schweiz: Eine junge Frau sucht das absolute Kunstwerk. Enttäuscht von der realen Welt, die sie umgibt, flieht sie in einen virtuellen Raum, in dessen ästhetischen Reizen und technologischen Möglichkeiten sie sich zunehmend verliert. Sie stilisiert sich sel st zum jet d’art lie t dur h alaxien und s hwin t si h s hliessli h zum ott lei hen hö er au . Die Grenze zwischen Innen und Aussen verschwimmt dabei ebenso wie die zwischen Wirklichkeit und Illusion. Selbst die Trennung der Elemente Luft und Wasser scheint aufgehoben. Dann aber kommt die Frau zur Besinnung, zunehmend erkennt sie die Abwesenheit von Leben in dem Oberflächenglanz technischer Perfektion.

 

«La Fura dels Baus» überrascht immer wieder durch ebenso eigenwillige wie brillante Bühnenspektakel, die geschmackssicher so verschiedene Elemente wie Oper, Variété und Installation zu poetischen Momenten verdichten. In ihrem neuesten Werk «Cantos de Sirena» betören sie mit wundersam-bizarren Klangmaschinen und mechanisch-zaubermächtigen Turngeräten zu bekannten Gesangsnummern von Vivaldi bis Delibes und Neukompositionen von Howard Arman. Das Luzerner Theater wiederum gibt dieser eigenwilligen Kreation den richtigen Rahmen. Es präsentiert «Cantos de Sirena» dort, wo Technik ohnehin einen hohen Stellenwert besitzt: im Verkehrshaus der Schweiz.

 

CARLUS PADRISSA

Carlus Padrissa wurde in Barcelona geboren und war einer der Mitbegründer von «La Fura dels Baus», einer Theatergruppe, die weltweit inszeniert und auch diverse Grossereignisse – unter anderem die Eröffnung der Olympischen Spiele in Barcelona – realisierte. Er ist Künstlerischer Leiter des Schiffes «Naumon», das in ein schwimmendes Kulturzentrum umgewandelt wurde. Er hat unter anderem «Der Ring des Nibelungen» (Wagner) im Palau de les Arts Reina Sofía in Valencia unter dem Dirigat von Zubin Mehta, «Die Zauberflöte» (Mozart) im Rahmen der Ruhrtriennale, «La Damnation de Faust» (Berlioz) im Rahmen der Salzburger Festspiele, «Turandot» (Puccini) und «Babylon» (Jörg Widmann) an der Bayerischen Staatsoper, «Herzog Blaubarts Burg» (Bartók) und «Tannhäuser» (Wagner) am Teatro alla Scala di Milano, «Aida» (Verdi) in der Arena di Verona sowie «Tagebuch eines Verschollenen» (Janáček) und «Carmina Burana» (Orff) inszeniert.

 

Zehn mechanische Klangmaschinen ergänzen die Musiker des Luzerner Sinfonieorchesters und sorgen so für eine spannende Mischung aus Alter und Neuer Musik. Diese Dreispartenproduktion des Luzerner Theaters sprengt die Grenzen des gewohnten Bühnengeschehens und entführt die Zuschauer in eine Welt voller Spektakel.

 

Mit Kompositionen und Bearbeitungen von Howard Arman

Text von Marc Rosich, in verschiedenen Sprachen, Übersetzung ins Deutsche von Volker Glab

Koproduktion mit der Oper Köln

 

PRODUKTIONSTEAM

Howard Arman (Musikalische Leitung, Arran ements Kom osition Carlus adrissa nszenierun andra Mar n ar ia Choreo ra ie oland l eter hne und Klan mas hinen Chu roz (Kostüme), Mariella von Vequel-Westernach (Licht), Marc Rosich (Dramaturgie)

 

BESETZUNG

Ensemblemitglieder aus Musiktheater und Schauspiel: Szymon Chojnacki, Marie-Luise Dressen, Utku Kuzuluk, Carla Maffioletti, Robert Maszl, Stella Motina, Patrick Slanzi sowie «Tanz Luzerner Theater», Luzerner Sinfonieorchester

 

Alle Vorstellungen

10.01. / 16.01. / 17.01. / 18.01. / 21.01. / 24.01. / 25.01. / 29.01. / 06.02. / 07.02. / 21.02. / 22.02.2015

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 17 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑