Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Cargonauten" - Ein Stück für Bremerhaven von Dirk Laucke - Stadttheater BremerhavenUraufführung: "Cargonauten" - Ein Stück für Bremerhaven von Dirk Laucke -...Uraufführung:...

Uraufführung: "Cargonauten" - Ein Stück für Bremerhaven von Dirk Laucke - Stadttheater Bremerhaven

Premiere: 28. September 2012 / 19.30 Uhr / Kleines Haus. -----

Das goldene Fließ ist ein rostiger Container. Ob Elektronikgeräte, Kaffee, Früchte oder Klamotten – mehr als eine Million Seeleute bringen auf 50.000 Frachtschiffen die Waren unseres täglichen Gebrauchs in Containern über die Weltmeere.

Monate-lang leben sie getrennt von ihren Familien, arbeiten unter härtesten Bedingungen für den Körper und die Psyche. Dem Mythos der Seefahrt liegt die Sehnsucht nach Freiheit zu Grunde, der Realität die Sehnsucht nach der noch so geringen Sicherheit.

 

Der Autor Dirk Laucke recherchiert in Bremerhaven auf den Schiffen, bei der Seemannsmission und in den Karaoke-Bars zum Schicksal und Alltag der Seeleute in Zeiten verschärfter Wettbewerbsbedingungen. Zusammen mit dem Regisseur Jens Poth entsteht ein Theaterabend, der die Wirklichkeit und ihr Seemannsgarn hinterfragt.

 

«Ich hab zwei Jungs und zwei Mädchen. Am liebsten würde ich sofort hier aufhören und zu ihnen fliegen.

- Wie lange willst du das noch machen?

- Bis sie aus der Schule sind. In 10 Jahren.

- Weißt du was in den Containern ist?

Er lacht: Was in den Containern ist?

Er lacht sich kaputt, schüttelt den Kopf und trinkt den Rest Bier.»

Ein Seemann im Club der Seemannsmission.

 

Inszenierung Jens Poth

Bühne / Kostüme Johanna Gromer

Dramaturgie Natalie Driemeyer

 

Mit Meret Mundwiler

Kika Schmitz

Isabel Zeumer

Richard Barenberg

Martin Bringmann

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑