Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: CHIHUAHUA, eine Komödie von Jan Neumann im Nationaltheater MannheimUraufführung: CHIHUAHUA, eine Komödie von Jan Neumann im Nationaltheater...Uraufführung: CHIHUAHUA,...

Uraufführung: CHIHUAHUA, eine Komödie von Jan Neumann im Nationaltheater Mannheim

Premiere am 30. April, 19.30 Uhr, Schauspielhaus. -----

 

Der frühere Mannheimer Hausautor Jan Neumann hat nach Königs Moment ein weiteres Auftragswerk für das Nationaltheater geschrieben. CHIHUAHUA ist eine Komödie über die verzweifelte Suche nach dem „wahren“ Leben und der Unmöglichkeit, sich aus der Umarmung der Gesellschaft zu befreien.

 

 

 

 

Andi, ein mit sich und der Welt äußerst unzufriedener Fernsehregisseur in den Vierzigern, träumt davon, auszusteigen und ein durch und durch politisch korrektes Leben zu führen.

 

Als sein kauziger Großvater stirbt und ihm überraschend einen alten Gutshof kurz vor der polnischen Grenze vererbt, glaubt er, seinen Traum vom ehrlichen Leben verwirklichen zu können. Hier im menschenverlassenen Osten der Republik, ist noch etwas, was einfach ist, was es ist, da ist sich Andi sicher. Weg mit den medialen Oberflächen und hinab zum authentischen Grund des Lebens! Aber Andis Familie hält wenig von seinen Plänen: die Freundin will lieber ein Kind als einen Gutshof , die einsame Tante nicht alleine zurück bleiben und der Vater fühlt sich in der Erbfolge übergangen, hatte er doch gehofft mit dem Erlös des Hauses seinen eigenen Lebenstraum in der Südsee zu verwirklichen.

 

Gemeinsam setzen sie alles daran, Andis Weltverbessereridyll zu zerstören. Schließlich droht auch noch die Errichtung eines CO2-Endlagers in direkter Nachbarschaft. Andi lässt sich nicht unterkriegen und sieht seine Chance gekommen, endlich zu kämpfen. Aber wofür eigentlich und gegen wen?

 

Inszenierung: Jan Neumann - Bühne und Kostüme: Daniel Angermayr – Dramaturgie: Jan-Philipp Possmann

 

mit Almut Henkel, Dascha Trautwein; Ralf Dittrich, Reinhard Malberg, Sven Prietz, Matthias Thömmes

 

Die nächsten Vorstellungen: 8., 21. und 28. Mai 2011

 

Kartentelefon: 0621- 16 80 150, www.nationaltheater-mannheim.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑