Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: DER CONCIERGE - Tanzabend von Felix Landerer - Theater MünsterUraufführung: DER CONCIERGE - Tanzabend von Felix Landerer - Theater MünsterUraufführung: DER...

Uraufführung: DER CONCIERGE - Tanzabend von Felix Landerer - Theater Münster

Premiere Freitag, 23. Mai 2014, 19.30 Uhr, Kleines Haus. -----

Man denkt, was man hätte sein können, wenn man nicht hätte sein müssen, was man ist … Auch in dieser Spielzeit präsentiert das TanzTheaterMünster einen Gastchoreografenabend, um einen Einblick in die Entwicklung und Vielfalt des zeitgenössischen Tanzes zu bieten.

 

Der international arbeitende und mehrfach ausgezeichnete Choreograf Felix Landerer aus Hannover erarbeitet gemeinsam mit dem Ensemble des TanzTheaterMünster eine neue Kreation. Für die Tänzer eine wunderbare Gelegenheit, sich eine weitere Bewegungssprache anzueignen und einen anderen choreografischen Stil kennen zu lernen.

 

Wenn wir unser Leben mit all den Sorgen, Hoffnungen und Wünschen an einen Ort verlegen müssten, was für ein Ort würde das sein? Wo könnten all die Sehnsüchte, Ängste, Erfolge und Verluste untergebracht, vielleicht sogar miteinander in Einklang gebracht werden? Der Concierge hat sich für sein Hotel entschieden und ordnet sein Leben ein: in Zimmer, Korridore und Abstellkammern. Er verbirgt, er stellt zur Schau und stößt immer wieder auf Unvereinbarkeiten seiner Gäste, Gäste aus seiner Erinnerung und Gäste aus den unerfüllten Träumen. Es sind Geschöpfe, die er hätte sein können, wenn er nicht der wäre, der er nun mal ist. So ringt er um die Ordnung seiner selbst und stellt fest, dass dieser Ort wild und nicht zu bändigen ist. In DER CONCIERGE erschafft Felix Landerer einen wundersamen Kosmos, in dem er die Fragilität unserer heutigen Gesellschaft in eine humorvoll-poetische wie auch befremdlich-groteske Bewegungssprache übersetzt.

 

Choreografie: Felix Landerer

Bühne& Kostüme: Till Kuhnert

Komposition: Christof Littmann

Choreografische Assistenz: László Nyakas, Simone Deriu

 

Weitere Vorstellungen im Mai:

Dienstag, 27. Mai, 19.30 Uhr, Kleines Haus

Freitag, 30. Mai, 19.30 Uhr, Kleines Haus

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑