Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Der Fall aus dem All" - Ein intergalaktisches Theaterspektakel in der Sächsischen SchweizUraufführung: "Der Fall aus dem All" - Ein intergalaktisches...Uraufführung: "Der Fall...

Uraufführung: "Der Fall aus dem All" - Ein intergalaktisches Theaterspektakel in der Sächsischen Schweiz

Premiere am 4. Mai 2013 in Reinhardtsdorf-Schöna. Eine Kooperation der Gemeinde Reinhardtsdorf-Schöna, der Bürgerbühne des Staatsschauspiels Dresden und Theater Aspik

Es wird Mai, und endlich ist Wochenende! Bei Sonnenschein ins Theater? Nur wenn es draußen wäre. Bitte sehr! In Reinhardtsdorf-Schöna hat das große Landschaftstheaterspektakel „Der Fall aus dem All“ Premiere.

 

Steigen Sie vor dem Schauspielhaus in den Bus-Shuttle, oder packen Sie Ihre Familie ins Auto und erleben Sie 60 Bewohner aus der Sächsischen Schweiz gemeinsam mit Profischauspielern. Sie wandern von Station zu Station und erleben hautnah eine absurde Science-Fiction: Im All ist ein Wettbewerb ausgeschrieben: „Unser Stern soll schöner leuchten!“, den die Erde seit 5 Milliarden Jahren regelmäßig gewinnt. Das extraterristrische Fremdenverkehrsaufkommen kennt keine Grenzen mehr. Der Chef des Ministeriums für Extraterrestrische Angelegenheiten (MfeA) der Erde ist mit seinen Nerven am Ende! Nun stürzt auch noch ein Ufo der heimatlosen Zirkulaner vom Planet Zirka ab – ausgerechnet in Schöna. Und die Jury des Wettbewerbes hat sich auch auf der Erde angemeldet. Ein tragikomisches Spektakel um den Kampf, der Beste zu sein, um Bescheidenheit und Größenwahn und um Angst vor dem Alien in uns selbst.

 

Mit: 60 Bewohnerinnen und Bewohnern der Sächsischen Schweiz sowie den Schauspielern Florian Brandhorst, Arnd Heuwinkel, Oliver Dressel, Philipp Lux, Luzia Schelling, Veronika Steinböck, Michael Wenzlaff

 

Regie: Uli Jäckle

Bühne: Thomas Rump

Kostüm: Elena Anatolevna

Musik: Roman Keller

Dramaturgie: Ole Georg Graf

 

Weitere Vorstellungen 5., 11., 12., 25. und 26. 5., 29. und 30. 6. und 6. und 7. 7., jeweils um 15:00 Uhr, ab Parkplatz Sport- und Freizeittreff Reinhardtsdorf. Ein Bus-Shuttle fährt jeweils ab 13:15 Uhr vor dem Haupteingang des Schauspielhauses zum Spielort.

 

Eintritt 13,00 € / 6,50 € erm.

Familienkarte 26,00 €

Kinder unter 8 Jahren Eintritt frei.

Bus-Shuttle: 4,00 € / 2,00 € erm.

Imbisse werden vor Ort angeboten.

 

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes sowie durch die Landeshauptstadt Dresden

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑