Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: ‹Der Komet› Justine Del Corte, Burgtheater Wien URAUFFÜHRUNG: ‹Der Komet› Justine Del Corte, Burgtheater Wien URAUFFÜHRUNG: ‹Der...

URAUFFÜHRUNG: ‹Der Komet› Justine Del Corte, Burgtheater Wien

Premiere 9. September 2012, 19.00 Uhr im Akademietheater. -----

Eine Hochzeitsgesellschaft versucht, die gemeinsam erlebte Hochzeitsfeier, welche vor zehn Jahren stattgefunden hat, exakt zu wiederholen – auf dringenden Wunsch der Braut.

„Was ist, wenn wir im Tod von unserem Leben träumen?“ sagt diese und erprobt anhand des Versuchs der Wiederholung mit enormer Verve, die Angst im Nacken, einen verblüffenden Gegenentwurf zum Gesetz der Vergänglichkeit von Glück.

 

Ihre Mitspieler sind unter anderem ein Schriftsteller, der noch nie geschrieben hat, ein unfruchtbarer Arzt, der dennoch neues Leben schenken kann, ein alter Mann aus dem Jenseits und ein junges Mädchen, das beim Vorbeiziehen eines Kometen große Wünsche hat. Doch der Versuch, die Zeit zehn Jahre zurückzudrehen, bringt allerhand aberwitzige Komplikationen mit sich: die ehemals siebenjährige Isabel kann ihr Kleid jetzt nur noch als Top tragen, Wiederholungen von damaligen Ehestreits evozieren weitere, die nicht dem Script entsprechen, und neue Partner sind unzureichend vorbereitet für die Rekonstruktion von nie Erlebtem. Was kann man tun, um am Ende seines Lebens ein glücklicher Mensch gewesen zu sein? Und was, um der Hölle schmerzhafter Erinnerungen zu entgehen, nach dem Tod?

 

Eine unberechenbare Mischung aus Komödie und Schwanengesang über Liebe, Sex und Verrat, Leben und Tod, gescheiterte sowie erfolgreiche Lebensentwürfe inklusive dazu gehöriger Lebenslügen. Ein dionysisches Fest bei schweißtreibenden 37 Grad Celsius auf dem Land, welches entfernt an den Garten Eden erinnert und wahrscheinlich doch nur ein Schauspiel mit Hirschtänzen, Mänaden und Satyrflöten ist.

 

Regie: Roland Schimmelpfennig in Zusammenarbeit mit Justine Del Corte

Bühne: Roland Schimmelpfennig, Sylvia Platzek

Kostüme: Lane Schäfer

Licht: Felix Dreyer

Dramaturgie: Amely Joana Haag

 

Elisabeth

Sylvie Rohrer

 

Arthur

Fabian Krüger

 

Vera

Sabine Haupt

Nick

Peter Knaack

Anna

Dorothee Hartinger

Greta

Corinna Kirchhoff

Isabel

Anna Drexler

Nane

Barbara Petritsch

Gregor

Martin Reinke

Dagmar

Petra Morzé

Lothar

Martin Schwab

 

Mittwoch, 12.09.2012 | 19.30 Uhr

Freitag, 21.09.2012 | 19.30 Uhr

Montag, 24.09.2012 | 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑