Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung „Der Nachlass“ von Maja Das Gupta im Staatstheater Wiesbaden Uraufführung „Der Nachlass“ von Maja Das Gupta im Staatstheater Wiesbaden Uraufführung „Der...

Uraufführung „Der Nachlass“ von Maja Das Gupta im Staatstheater Wiesbaden

Premiere Freitag, 26. Januar 2007, 19.30 Uhr Studio.

„Die Betten sind gemacht, die Schuhe sind geputzt, die Wäsche ist gewaschen,das Essen ist gekocht, die Kinder sind versorgt.“ Es ist scheinbar ein ganznormales Leben, das Rudi und Agnes führen. Doch plötzlich erscheint Rudivieles an Agnes merkwürdig: sie wirkt abwesend, kauft exzessiv Dinge ausNachlässen und füllt die Wohnung mit den Relikten fremder Biografien. Als Agnes sich auf eine Anzeige meldet, in der jemand gesucht wird, der einenNachlass auflöst, findet sie ihre Jugendliebe Thomas wieder.

 

Maja Das Gupta wurde in München geboren und ist Absolventin des DeutschenLiteraturinstituts Leipzig, wo sie Dramatik und Prosa studierte, und derLudwig-Maximilians-Universität München, an dem sie ihr Studium der NeuerenDeutschen Literatur, Anglistik und Theaterwissenschaft absolvierte.„Der Nachlass“ ist ihr drittes Theaterstück. Ihre Theatertexte waren u. a.zum ITI-Workshop der Bonner Biennale, zum Berliner Stückemarkt 2003, zu denSchillertagen amNationaltheater Mannheim und 2004 zu den Autorentagen der MünchnerKammerspiele eingeladen. 2001 erhielt sie das Stipendium Paul Maar. Maja DasGupta lebt in München und Berlin. Derzeit arbeitet sie als Dramaturgin am„Theater an der Parkaue“.

 

Inszeniert wird „Der Nachlass“ von Ricarda Beilharz. Sie arbeitet alsRegisseurin und Bühnenbildnerin, gründete gemeinsam mit weiterenTheatermachern das „Theater Affekt“ in Berlin und war während derSchauspieldirektion von Stefan Bachmann als Regisseurin und Ausstattungsleiterin im Leitungsteam des Theaters Basel. Sie arbeitet unteranderem in Berlin, Wien, Hamburg (Thalia Theater), Göttingen, Augsburg undfür die Salzburger Festspiele. Produktionen von ihr waren zweimal beimBerliner Theatertreffenund zweimal wurde sie bei der Jahresumfrage von „Theater heute“ als besteNachwuchsbühnenbildnerin gewählt. „Der Nachlass“ ist ihre erste Arbeit amHessischenStaatstheater Wiesbaden.

 

Achtung Zusatzvorstellung: Samstag, 27. Januar 2007, 19.30 Uhr Studio, Weitere Termine: Sa., 17.02., Sa., 03.03., Do., 15.03., Mi., 28.03.07,jeweils 19.30 Uhr, Studio Kartenvorverkauf 0611. 132 325www.staatstheater-wiesbaden.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑