Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: DER PROZESS von Peter Hilton Fliegel und Eva Lange nach Franz Kafka im Stadttheater Wilhelmshaven, Landesbühne Niedersachsen NordUraufführung: DER PROZESS von Peter Hilton Fliegel und Eva Lange nach Franz...Uraufführung: DER...

Uraufführung: DER PROZESS von Peter Hilton Fliegel und Eva Lange nach Franz Kafka im Stadttheater Wilhelmshaven, Landesbühne Niedersachsen Nord

Premiere: Samstag, 11.01.2014, 20.00 Uhr. -----

Es gibt kaum einen berühmteren ersten Satz als den in Kafkas Romanfragment, mit dessen Veröffentlichung ein neues Zeitalter in der Literatur begann: „Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet.“

Nach dieser Verhaftung, bei der ihm ein Aufseher mitteilt, er dürfe dennoch auf freiem Fuß bleiben, irrt der Prokurist Josef K. durch das Labyrinth einer surrealen Bürokratie: Das Gericht ist ungreifbar, seine Kanzleien befinden sich auf finsteren Dachböden, wo ihn „Helferinnen“ in erotische Verwirrung stürzen, und ein obskurer Maler ihm erzählt, dass ein Freispruch unmöglich sei. Sprachlich brillant und mit dem kalten Blick eines Insektenforschers berichtet Kafka, wie sich sein Protagonist immer tiefer in seinen Prozess verstrickt, bis es keinen Ausweg mehr zu geben scheint. DER PROZESS berührt die menschliche Urangst, aus der Welt zu fallen.

 

Regie Eva Lange

Bühne & Kostüme Gabriela Neubauer

Dramaturgie Peter Hilton Fliegel

Regieassistenz Svea Krull

Soufflage Jannika Wübben

Inspizienz Björn de Groot

 

mit Sebastian Moske (Josef K.) / Laura Machauer / Aida-Ira El-Eslambouly / Aom Flury / Felix Frederik Frenken / Amélie Miloy / Christoph Sommer / Thomas Marx

 

Termine in Wilhelmshaven, Stadttheater:

PREMIERE Sa., 11/01/2014 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

Mo., 27/01/2014 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

Di., 11/02/2014 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

Sa., 15/02/2014 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

Mi., 26/02/2014 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

Di., 1/04/2014 / 20.00 Uhr / Wilhelmshaven, Stadttheater

 

Termine im Spielgebiet:

Mi., 15/01/2014 / 20.00 Uhr / Emden, Neues Theater

Do., 16/01/2014 / 20.00 Uhr / Norden, Theatersaal

Fr., 17/01/2014 / 19.30 Uhr / Norderney, Kurtheater

Mo., 20/01/2014 / 20.00 Uhr / Vechta, Metropoltheater

Di., 21/01/2014 / 19.30 Uhr / Aurich, Stadthalle

Mi., 22/01/2014 / 19.30 Uhr / Aurich, Stadthalle

Do., 23/01/2014 / 20.00 Uhr / Wittmund, Aula Brandenburger Str.

Fr., 24/01/2014 / 20.00 Uhr / Jever, Theater am Dannhalm

Di., 28/01/2014 / 19.30 Uhr / Leer, Theater an der Blinke

Do., 6/02/2014 / 19.30 Uhr / Papenburg, Theater auf der Werft

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑