Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Der Revisor – Eine Stadt steht Kopf“ - Tanztheater von Tomasz Kajdanski nach einer Komödie von Nikolai Gogol - Anhaltisches Theater Dessau Uraufführung: „Der Revisor – Eine Stadt steht Kopf“ - Tanztheater von Tomasz...Uraufführung: „Der...

Uraufführung: „Der Revisor – Eine Stadt steht Kopf“ - Tanztheater von Tomasz Kajdanski nach einer Komödie von Nikolai Gogol - Anhaltisches Theater Dessau

Premiere am 19.04.2014 um 19.30 Uhr, Großes Haus. -----

In einer Provinzstadt versinken die Bewohner in einem Sumpf aus Korruption, Gier, Verlogenheit und Amoral. Doch wirklich bricht die Hölle los, als sich das Gerücht verbreitet, ein Revisor habe den Auftrag, die Zustände der Stadt zu prüfen. Verzweiflung macht sich breit, denn so schnell können die Bürger die offensichtlichen Missstände gar nicht verbergen.

Chlestakow, ein junger Mann auf der Durchreise, wird prompt für jenen Revisor gehalten – ist jedoch in Wirklichkeit selbst ein Hochstapler. Nikolai Gogols berühmte Verwechslungskomödie von 1836 deckt das kleinbürgerliche Gehorsams- und Obrigkeitsdenken sowie die Wurzeln unserer korrumpierten Gesellschaft auf. Diese Gesellschaftssatire höchster Aktualität wird unter Ballettdirektor Tomasz Kajdanski zu einem temporeichen, hintersinnigen und amüsanten Abend mit dem gesamten Ballettensemble. Film- und Ballettmusiken des russlanddeutschen Alfred Schnittke [1934-1998] schaffen in ihrer stilistischen Vielfalt, die von einem illustrativen Stummfilm-Klang über Anlehnungen an Klassik und Romantik bis zu volksmusikalischen Charakterzügen reicht, die zu dieser Parodie passende Atmosphäre.

 

Musik von Alfred Schnittke

Inszenierung und Choreografie: Tomasz Kajdanski

Bühne und Kostüme: Dorin Gal Projektionen: Enrico Mazzi

Dramaturgie: Sophie Walz

 

In den Hauptrollen: Joe Monaghan, Juan Pablo Lastras-Sanchez, Anna-Maria Tasarz, Charline Debons

 

Ballettensemble des Anhaltischen Theaters

 

Weitere Termine: 27.04., 17 Uhr | 16.05., 19:30 Uhr | 30.05., 19 Uhr

 

Tickets und Informationen unter: [0340] 2511 333 sowie unter www.anhaltisches-theater.de, an der Theaterkasse (Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr) oder an unseren weiteren Vorverkaufsstellen (Rathaus-Center und Tourist-Information Roßlau) sowie an allen ReserviX Vorverkaufsstellen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑