Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die Suche nach Aksel Waldemar Johannessen" von Alexander Kratzer im Theater des Kindes ,LinzUraufführung: "Die Suche nach Aksel Waldemar Johannessen" von Alexander...Uraufführung: "Die Suche...

Uraufführung: "Die Suche nach Aksel Waldemar Johannessen" von Alexander Kratzer im Theater des Kindes ,Linz

Premiere Fr. 24.06.2011, 10:00 Uhr. -----

 

Haakon Mehren ist ein freundlicher Herr und Kunstsammler. Aber heute möchte er mit Kunst nichts zu tun haben. Heute möchte Herr Mehren das schöne Wetter genießen.

 

 

In Norwegen hat man selten die Gelegenheit, bei angenehmen Temperaturen einen Spaziergang zu machen. Da trifft er einen Freund. Dieser will ihm Bilder von einem Maler zeigen. Bilder von einem Maler! Herr Mehren sieht jeden Tag Bilder von Malern, aber nicht jeden Tag so schönes Wetter. Doch er lässt sich überreden, kommt zu einem alten Schuppen irgendwo in einem Hinterhof von Oslo.

 

Die Bilder, die er dort sieht, werden sein Leben verändern. Aber wer hat sie gemalt? Er kann die Unterschrift, die Signatur auf den Bildern entziffern: Aksel Waldemar Johannessen. Wer soll denn das sein? Haakon Mehren nimmt die Spurensuche auf. Er durchforstet die Vergangenheit und versucht das Leben eines vergessenen Malers zu beleuchten. Herr Mehren wird Detektiv! Ein spannender Krimi beginnt, eine Reise in die Vergangenheit und in das Leben eines vergessenen Mannes.

 

Regie: Andreas Baumgartner

Musik: Marco Schädler

Ausstattung: Georg Lindorfer

Regieassistenz: Sarah Gaderer

 

Spiel: Katharina Schraml, Ines Stockner, Thomas Schächl, Harald

Bodingbauer

 

Koproduktion mit Theater am Kirchplatz/Liechtenstein im Rahmen des internationalen Theaterfestivals SCHÄXPIR 2011

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑