Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Die verzauberte Zarentochter“ im Staatstheater WiesbadenUraufführung: „Die verzauberte Zarentochter“ im Staatstheater WiesbadenUraufführung: „Die...

Uraufführung: „Die verzauberte Zarentochter“ im Staatstheater Wiesbaden

Premiere Sonntag, 18. November 2007, 14.00 Uhr, Großes Haus

 

Das Junge Staatstheater präsentiert außerdem das besondere Weihnachtsgeschenk: Märchenbuch und Hörspiel zum Weihnachtsstück „Die verzauberte Zarentochter“

Die passende Gelegenheit, um den kleinen Märchenfans ein besonderes

Weihnachtsgeschenk mit echtem Erinnerungswert zu machen, bietet das Junge

Staatstheater Wiesbaden ab dem 18. November 2007: Nach jeder einzelnen

Vorstellung werden das Märchenbuch, das Hörspiel, Poster und Postkarten zu

dem diesjährigen Weihnachtsstück „Die verzauberte Zarentochter“ erhältlich

sein. Schauspieler aus dem Ensemble werden nach der Vorstellung noch im

Kostüm ebenfalls in der Kassenhalle sein, um die erstandenen Karten, Poster

und Bücher zu signieren.

 

Das Märchenbuch eignet sich besonders zum Vorlesen für Kinder. Das Buch

wurde mit selbstgemalten Bildern von Schülern der Panorama-Schule in

Hünstetten illustriert. Ein spannendes Hörvergnügen für Zuhause bietet die

Hörspiel-CD zum Stück, die das Ensemble des Jungen Staatstheaters zum Stück produziert hat.

 

Buch und CD sind zum Preis von je 10,- € nach den Vorstellungen am

UNICEF-Stand in der Kassenhalle zu erwerben. Eine Vorbestellung ist ab

sofort möglich unter 0611/132 240.

 

Regisseur Matthias Faltz hat in „Die verzauberte Zarentochter“ das russische

Märchen „Feuer, Wasser und Posaunen“ unterhaltsam und spannend für die Bühne adaptiert. Mit zauberhaften Gleichnissen, skurrilen Figuren, wunderschönen Bühnenbildern und folkloristischen Kostümen sorgt das Junge Staatstheater für märchenhafte Adventsstimmung.

 

Wie schon in den letzten Jahren wird der Erlös der Verkäufe sozialen

Projekten zu Gute kommen. Ein Teil der Spenden fließt in das Theaterprojekt

„Escuchar el silencio“ für gehörlose Kinder in Kolumbien, mit einem weiteren

Teil wird ein UNICEF-Projekt in Südamerika unterstützt werden.

 

Kartenvorverkauf 0611.132 325/Fax 0611.132 367

www.staatstheater-wiesbaden.de,vorverkauf@staatstheater-wiesbaden.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑