Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Er verging wie der Rauch“ von Reiner Müller am Theater für Niedersachsen Uraufführung: „Er verging wie der Rauch“ von Reiner Müller am Theater für... Uraufführung: „Er...

Uraufführung: „Er verging wie der Rauch“ von Reiner Müller am Theater für Niedersachsen

Premiere Samstag, 14. Februar 2015, um 19.30 Uhr im Großen Haus Hildesheim. -----

Eine Zeile aus der „Ballade vom Weib und dem Soldaten“ von Bertolt Brecht hat Dramaturg Reiner Müller zum Titel seiner literarischen Collage gemacht. Mehr als zwei Jahre hat er diesen Theaterabend „Er verging wie der Rauch“ mit Gedichten, Liedern, Feldpostbriefen, Szenen und Bildern zum Ersten Weltkrieg vorbereitet.

„Er verging wie der Rauch“ ist eine Auftragsarbeit für das Theater für Niedersachsen (TfN). „Hurra, es ist Krieg!“, riefen die jungen Männer 1914: Mit Begeisterung und der Hoffnung auf lang ersehnte Veränderungen zogen auch viele Künstler in den Ersten Weltkrieg. „Ich fühle mich so vollkommen wohl, dass mir von den kommenden Strapazen nicht Angst ist“, schrieb Franz Marc zu Beginn des Krieges, der den 36-jährigen Maler nach zwei Jahren im Schützengraben aus dem Leben riss.

 

Der Traum vom schnellen Sieg wich allmählich der Realität. Künstler wie Erich-Maria Remarque, Karl Kraus, Kurt Tucholsky, Else Lasker-Schüler, George Grosz oder Otto Dix wurden zu leidenschaftlichen Kriegsgegnern und verarbeiteten ihre Erlebnisse in ihren Werken. 1916 gründeten Künstler in Zürich den Dadaismus und schufen mit Nonsens-Gedichten, Textmontagen und abstrakten Kreationen eine ganz neue Ausdrucksform des Protestes, der die Absurdität des Krieges plastisch vor Augen führte.

 

Auf der Bühne sind aus dem TfN-Schauspielensemble Joëlle Rose Benhamou, Simone Mende, Marek Egert, Moritz Nikolaus Koch und Dieter Wahlbuhl zu erleben.

 

Bühne und Kostüme hat Elisabeth Benning entworfen.

 

Karten für die Premiere am 14. Februar sind im ServiceCenter (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim), unter Telefon 0 51 21/16 93 16 93 und im Internet unter www.tfn-online.de erhältlich. „Er verging wie der Rauch“ ist in Hildesheim am 20. Februar und 8. Juni zu sehen – und bis zum Sommer auch in 15 Gastspielorten in Niedersachsen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑