Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: GESICHTER DER GROssSTADT - Tanztheater von Reiner Feistel - Theater UlmUraufführung: GESICHTER DER GROssSTADT - Tanztheater von Reiner Feistel -...Uraufführung: GESICHTER...

Uraufführung: GESICHTER DER GROssSTADT - Tanztheater von Reiner Feistel - Theater Ulm

Premiere Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20 Uhr, Großes Haus

Nach Gemälden von Edward Hopper zu Musik von Frank Sinatra, Michael Nyman u.a. -- Was heißt das für mich: Stadtleben? Genieße ich die Anonymität, das Aufgehen in der Betriebsamkeit oder leide ich darunter? Reiner Feistels »Gesichter der Großstadt« – 2017 ausgezeichnet mit dem Sächsischen Tanzpreis – untersucht, inspiriert von Gemälden Edward Hoppers, das urbane Miteinander.

 

Wo Hopper Sehnsüchte und soziale Isolation in Licht und Formensprache umsetzt, spürt Feistel den Emotionen der Stadtbewohner mit den Mitteln des Tanzes nach. Seine Choreografie widmet sich den Geschichten, die in Hoppers Bildern vorgezeichnet sind, den desillusionierten Nachtschwärmern, der sprachlosen Frau im Café, der melancholisch Erwachenden im kargen Heim – Menschen in ihren zaghaften Fluchtversuchen in ein anderes Leben.

Der zweite Teil des Abends ist eine Uraufführung über und für Ulm. Die neue Tanzcompagnie, zusammengekommen aus den unterschiedlichsten Ländern, spaziert und flaniert, um die neue Wirkungsstätte und Heimat Ulm zu erkunden, mit offenem Sinn und Lust auf unerwartete Begegnungen.

EINFÜHRUNG eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn vor jeder Vorstellung.

Choreografie und InszenierungReiner Feistel
AusstattungHans Winkler
DramaturgieNilufar K. Münzing
Choreografische AssistenzAna Presta

Mit
Yoh EbiharaAlba Pérez GonzálezMaya MayzelNora PanevaSeungah ParkRaphaëlle PolidorLuca ScadutoLucien Zumofen

Kooperation mit dem Theater Chemnitz

24/10/18MIGroßes Haus
20.00
26/10/18FRGroßes Haus
20.00 Fr
03/11/18SAGroßes Haus
19.00 s
19.00 Kl So Abo ESo Abo ESo AboKl So Abo
07/11/18MIGroßes Haus
20.00
09/11/18FRGroßes Haus
20.00
13/11/18DIGroßes Haus
20.00 Di
16/11/18FRGroßes Haus
20.00 F1
18/11/18SOGroßes Haus
14.00 So
01/12/18SAGroßes Haus
19.00 S1
06/12/18DOGroßes Haus
20.00 Do
15/12/18SAGroßes Haus
19.00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑