Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Gottes kleiner Krieger", Bollywood-Musical von Kiran Nagarkar, Theater OberhausenUraufführung: "Gottes kleiner Krieger", Bollywood-Musical von Kiran...Uraufführung: "Gottes...

Uraufführung: "Gottes kleiner Krieger", Bollywood-Musical von Kiran Nagarkar, Theater Oberhausen

Premiere Mittwoch, den 19.02.14 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

Die Bühnenproduktion nach dem Roman des indischen Schriftstellers Kiran Nagarkar erzählt die Geschichte der Brüder Zia und Amanat. Zia, schon als Kind ein mathematisches Genie, hält sich für auserwählt, die islamische Welt zu vereinigen und entwickelt sich zu einem hochmodernen extremistischen Charakter, der mit seinen Aktienspekulationen radikale religiöse Organisationen finanziert.

 

 

Zia ist Faust und Mephistopheles in einer Person und wechselt im Laufe seines Lebens dreimal die Religion. Sein hypochondrischer Bruder Amanat dagegen glaubt an nichts anderes als den Zweifel und schlägt sich als erfolgloser Drehbuchautor im Bollywood Filmgeschäft durch.

 

Ihre Überzeugungen könnten unterschiedlicher nicht sein, aber beide sind auf ihre Weise konfrontiert mit den Problemen der heutigen Welt.

 

Die Koproduktion mit dem Theater Freiburg, mit indischer Livemusik, Tanz und Schauspiel, wurde zu den Lessingtagen an das Thalia Theater Hamburg eingeladen.

 

In Oberhausen ist sie nur sechs Mal zu sehen!

 

Regie und Dramaturgie Jarg Pataki, Viola Hasselberg

Bühne Simeon Meier

Kostüme Sabina Moncys

Musik Ravi Srinavasan

Musikalische Leitung Thomas Seher

Choreografie Aakash Odedra, Subhash Viman Gorania

Video Katarina Eckold

 

Mit Marie Bonnet, Johanna Eiworth, Lini Gong, Henrike Hahn. Louve Korbel / Jan Becker, André Benndorf, Laurence Fischer, Hendrik Heutmann, Ben Daniel Jöhnk, Holger Kunkel, Aakash Odedra, Martin Weigel

 

DO, 20.02.2014 19:30 Uhr

FR, 21.02.2014 19:30 Uhr

FR, 14.03.2014 19:30 Uhr

SA, 15.03.2014 19:30 Uhr

SO, 16.03.2014 18:00 Uhr

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑