Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: HALLER ERMITTELT - 3 Fälle für Kommissar Haller von Eva Rossmann, Thomas Raab und Stefan Slupetzky beim sommer.theater.hallUraufführung: HALLER ERMITTELT - 3 Fälle für Kommissar Haller von Eva...Uraufführung: HALLER...

Uraufführung: HALLER ERMITTELT - 3 Fälle für Kommissar Haller von Eva Rossmann, Thomas Raab und Stefan Slupetzky beim sommer.theater.hall

Premiere 7. Juli 2011, 20:30 Uhr im Hof der Burg Hasegg, Hall in Tirol. -----

 

Im Sommer 2011 hält der Krimi Einzug in den Hof der Burg Hasegg. Das sommer.theater.hall konnte drei der renommiertesten österreichischen KriminalautorInnen dafür gewinnen, ein Auftragswerk rund um „Kommissar Haller“ zu schreiben - einem Tiroler Kriminalbeamten, der zwischen Lobbyisten und Ordensmitgliedern, Geschäftsmännern und Bergsteigern, Investoren und Society-Größen auf Bergen und Stadtplätzen, in Wäldern und Kirchen mit Zentrale in Hall im Einsatz gegen das Böse ist.

 

 

Die bekannte Kriminalautorin Eva Rossmann, der vielgelesene und soeben als „Buchliebling 2011“ ausgezeichnete Thomas Raab und der erfolgreiche und preisgekrönte Stefan Slupetzky haben sich exklusiv für das sommer.theater.hall jeweils einen Kriminalfall ausgedacht. Alle drei Autoren haben einen völlig anderen Stil und unterschiedliche formale Herangehensweisen. So gibt Eva Rossmann in ihrem Einakter tiefe Einblicke in die Gedankenwelt des Kommissars und konfrontiert ihn mit Intrige und üblen Machenschaften. Thomas Raab hingegen bereitet einen „Agatha Christie Showdown“ und Stefan Slupetzky hält für seinen Protagonisten eine absurde Krimi-Farce zwischen Alpinisten und Schlagerstars bereit. Trotz der unterschiedlichen Ansätze, zieht sich die Hauptfigur - ein typisch Österreichischer Kommissar – wie ein roter Faden durch den Abend.

 

Für die musikalische Gestaltung ist erneut die international erfolgreiche Tiroler Musikbanda Franui verantwortlich. Romed Hopfgartner von Franui hat eigens für diese Produktion spannungsgeladene Musik komponiert, die an jedem Theaterabend live gespielt wird.

 

Mit Brigitte Jaufenthaler, Elena Knapp, Hans Danner, Johann Nikolussi, Philipp Rudig, Stefan Riedl

 

Regie: Alexander Kratzer

Ausstattung: Alexia Engl 


Musik: Romed Hopfgartner - Franui


Musiker Romed Hopfgartner, Michael Kröss, Andreas Schiffer Licht X-fade 


Dramaturgie: Irene Girkinger


Produktionsleitung: Stefan Raab


Regieassistenz: Stefanie Lercher

 

Termine:

Premiere/Uraufführung: 7. Juli 2011, 20:30 Uhr, Burg Hasegg, Hall in Tirol.

Weitere Termine: 9., 15., 16., 22., 23., 29. und 30. Juli 2011, 20:30 Uhr


Bei Schlechtwetter in der Alten Schlosserei im Salinengelände gegenüber des
TPZ (Lobkowitzgebäude): Saline 14, 6060 Hall in Tirol

www.sommertheaterhall.at

 

Bei Schlechtwetter: In der Alten Schlosserei im Salinengelände gegenüber des TPZ (Lobkowitzgebäude): Saline 14, 6060 Hall in Tirol

 

Grundgedanke des sommer.theater.hall

Für die aktuelle Produktion im Sommer 2011 hat das sommer.theater.hall erneut an zeitgenössische österreichische AutorInnen Schreibaufträge erteilt. Als Weiterführung des konzeptuellen Gedankens von „tirol hoch9“ präsentieren wir erneut mehrere Kurzstücke an einem Abend als Uraufführungen. Dabei soll auch der lokale Aspekt in unserer Theaterarbeit neben der nationalen Vernetzung weiter verankert werden. Das sommer.theater.hall greift für Tirol relevante Themen auf und setzt diese durch die Zusammenarbeit mit national und international renommierten (Theater-)AutorInnen in einen größeren Kontext.

 

www.sommertheaterhall.at

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑