Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Harry und Ludwig – lieber g’sund und reich“ von Wolfgang Schukraft - Theaterei HerrlingenUraufführung: "Harry und Ludwig – lieber g’sund und reich“ von Wolfgang...Uraufführung: "Harry und...

Uraufführung: "Harry und Ludwig – lieber g’sund und reich“ von Wolfgang Schukraft - Theaterei Herrlingen

Premiere 16. Juli 2010 um 20 Uhr im Theaterei-Zelt in Blaustein hinter dem Bad Blau

 

Eine Komödie, die so nur in Schwaben möglich ist. Es ist die Geschichte dreier Brüder: Zwei davon, Harry und Ludwig, leben im Ländle, Ernst, der Dritte, hat im Ausland sein Glück gemacht.

Harry und Ludwig hausen in der Wohnung ihrer Eltern. Sie sind ledig und verschroben. Ludwig, der Klügere, vermehrt das Geld durch Spekulation, Harry, der Dümmere, ist in der Kommunal-Politik tätig und hofft auf eine Nominierung zum Landtagskandidaten.

 

Ludwig verzockt bei riskanten Börsengeschäften das gesamte gemeinsame Vermögen. Harry macht sich in seiner Partei durch einen Wahlslogan unmöglich. Die beiden wissen sich keinen anderen Rat als ihren Bruder Ernst anzubetteln, den die sie vor Jahren aus dem Ländle geekelt haben. Ernst ist in der Fremde ein vermögender Mann geworden und hat, so fürchten sie zu Recht, wenig Lust, seinen garstigen Brüdern zu helfen.

 

Kurzerhand erfinden sie sich Ehefrauen, die als Witwen den Bruder an¬betteln. Doch Ernst überweist kein Geld, sondern kommt selbst aus der Fremde um seinen Schwägerinnen beizustehen. Weil Not bekanntlich erfinderisch macht und Harry und Ludwig echte schwäbische Gscheidle sind, lassen sie sich etwas einfallen…….

 

Theaterei-Prinzipal Wolfgang Schukraft hat schon in der Vergangenheit seinen Schauspielern mit beachtlichem Erfolg Stücke auf den Leib geschrieben. Dies ist sein erstes Stück im schwäbischen Dialekt.

 

Es spielen Walter Frei, Wilhelm Kächele und Michael Tschernow, Regie führt Markus Röhling, die Bühne gestaltete Jörg Stroh, die Kostüme Hartmut Holz.

 

Nächste Aufführungen am Samstag, 17. und Sonntag 18. um 20 Uhr im Theaterei-Zelt und am Mittwoch, 21.Juli auf der Blautopfbühne in Blaubeueren. Karten-Service: 0731/268177.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑