Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Ich Jeanne" von Ralf-Günter Krolkiewicz, Junges Staatstheater WiesbadenUraufführung: "Ich Jeanne" von Ralf-Günter Krolkiewicz, Junges Staatstheater...Uraufführung: "Ich...

Uraufführung: "Ich Jeanne" von Ralf-Günter Krolkiewicz, Junges Staatstheater Wiesbaden

Premiere, Samstag, 8. März 2008, 19.30 Uhr, Studio

 

Im Traum erhält Jeanne eine „göttliche Weisung“ und soll Frankreich aus den Händen seiner englischen Besatzer befreien.

Das Land ist gebeutelt von den politischen Wirrungen um den Herrschaftsanspruch. Angetrieben von dem Wunsch nach Gerechtigkeit kehrt Jeanne ihrem Elternhaus und der ländlichen Idylle den Rücken und macht sich auf den Weg, für ihre Überzeugung zu kämpfen.

 

Der Mythos um Jeanne d’Arc, die mit 13 Jahren ihre „göttlichen Weisung“ erhält, mit 17 eine französische Einheit anführt und das besetzte Orléans befreit und mit 19 auf dem Marktplatz von Rouen als Hexe verbrannt wird, ist bis heute lebendig. In Frankreich wird sie als Nationalheilige gefeiert. Manche bezeichnen sie sogar als Frau des Jahrtausends. Filmemacher, Musiker sogar Computerspielhersteller widmen sich dem Leben dieser jungen Frau. Doch worin liegt das Geheimnis ihrer ungebrochenen Popularität?

 

Der Autor Ralf-Günter Krolkiewicz hat sich im Auftrag des Jungen Staatstheaters der Ge-schichte von Jeanne d’ Arc angenommen. Entstanden ist ein Stück, das die junge Frau mit all ihrer Leidenschaft, Kraft und Überzeugung aber auch ihrer Angst, Schwäche und Enttäu-schung ins Zentrum rückt. Woher kam ihre Kraft, woher der Siegeswille im Kampf gegen die eigene Ohnmacht und Ungerechtigkeit?

 

Ralf-Günter Krolkiewicz ist Autorenpreisträger des Heidelberger Stückemarkts 2004, be-kam 2005 den Volkstheaterpreis Baden-Württemberg, gehörte 2007 zu den Preisträgern des Augsburger Stückewettbewerbs „Stücke über Terror“ und hat Jugendstücke wie ,confused’, ,hundespiel’ und ,puppetkillers’ geschrieben.

 

Regie Matthias Faltz

Kostüm Heike Ruppmann

Bühne Eberhard Keienburg

 

Mit Annette Müller, Oda Zuschneid, Charles Toulouse, Oliver Wronka und Barbara Kuch (Violoncello)

 

Weitere Vorstellungen: Sonntag 16. März, 19:30 Uhr, Mittwoch 11. April, 11.00 Uhr und Sonntag 24. April 2008, 19.30 im Studio

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑