Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: JENSEITS DER BLAUEN GRENZE von Dorit Linke, Volkstheater Rostock Uraufführung: JENSEITS DER BLAUEN GRENZE von Dorit Linke, Volkstheater...Uraufführung: JENSEITS...

Uraufführung: JENSEITS DER BLAUEN GRENZE von Dorit Linke, Volkstheater Rostock

PREMIERE Samstag, 07. April 2018, 18:00 Uhr, Ateliertheater

Fünfzig Kilometer: So viel trennt Rostock von Fehmarn und damit Hanna und Andreas von der Welt. Eigentlich wollen sie nur das Leben ganz normaler Jugendlicher führen, aber das DDR-System engt die zwei zunehmend ein. Andreas soll im Jugendwerkhof sozialistisch umerzogen werden, Hannas Studium scheint ausgeschlossen, ihre Sportkarriere beendet und eine selbstbestimmte Zukunft unerreichbar – sei denn durch die Überquerung der Ostsee... vom Kühlungsborner Strand zur BRD-Küste.

 

Copyright: Plakatmotiv Claudia Charlotte Burchard

In Neoprenanzügen, hoffen die beiden, ist das zu schaffen. Und dann ist es soweit: Verbunden mit einer Nylonschnur schwimmen sie los, umgeben von Kälte und Dunkelheit, und kämpfen fortan mit Erschöpfung, Muskelkrämpfen, Sturmböen und ihren Erinnerungen...In Regie von Angelika Zacek gibt die Theaterfassung des für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2015 nominierten

Romans der Rostocker Autorin Dorit Linke dramatische Einblicke in die jüngere deutsche Vergangenheit und erzählt auf eindringliche Weise vom reglementierten Alltag in der DDR, von Fluchtgründen, Flüchtlingsschicksalen und von der Sehnsucht nach Freiheit.

Angelika Zacek, die am Volkstheater bereits DEMUT VOR DEINEN TATEN BABY inszenierte, bringt den Roman der Rostocker Autorin Dorit Linke auf die Bühn

Inszenierung: Angelika Zacek  
Ausstattung: Heike Mondschein  
Dramaturgie: Anna Langhoff

Mit: Sophia Platz und Alban Mondschein

Ab 15 Jahren

TERMINE
Sonntag, 08. April 2018, 16:00 Uhr, Ateliertheater  
Montag, 09. April 2018, 11:00 Uhr, Ateliertheater  

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑