Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: »KILL THE BUGGER!« - ein Oscar-Wilde-Projekt von Thomas Jonigk - Hessisches Staatstheater WiesbadenUraufführung: »KILL THE BUGGER!« - ein Oscar-Wilde-Projekt von Thomas Jonigk...Uraufführung: »KILL THE...

Uraufführung: »KILL THE BUGGER!« - ein Oscar-Wilde-Projekt von Thomas Jonigk - Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Premiere am 31. Januar 2015 um 19:30 Uhr in der Wartburg. -----

»Der Kult des Ästhetischen ist vorüber«, »Kill the Bugger!« (in etwa: »Tötet den Lustmolch!«) – das Urteil war nicht nur juristisch, sondern auch moralisch gefällt über Oscar Wilde. Wegen Umgangs mit Strichjungen wurde er zu zwei Jahren Zuchthaus mit Zwangsarbeit verurteilt.

Wenige Monate nach den Uraufführungen seiner erfolgreichsten Komödien hatte die Öffentlichkeit jetzt nur noch Häme für ihn übrig. Nicht nur Wildes sexuelle Orientierung, sondern auch ein unangepasster, gnadenlos kritischer Künstler sollte aus dem öffentlichen Leben verbannt werden.

 

Thomas Jonigk hat auf Basis der Gerichtsprotokolle und Wildes eigenen Texten ein ebenso schmerzliches wie auch lust- und humorvolles Traumspiel um eine glanzvolle, von ihren Zeitgenossen in den tiefsten Dreck geschleuderte Ikone geschrieben und inszeniert selbst die Uraufführung in Wiesbaden.

 

Thomas Jonigk ist einer der prägenden Autoren seiner Generation. Seit 1991 schreibt er Theaterstücke, Libretti, Drehbücher und Romane. Sein Werk wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen ausgezeichnet. Als Regisseur arbeitete er u. a. an der Volksbühne Berlin, am Luzerner Theater und den Schauspielhäusern Wien und Zürich.

 

Text & Regie Thomas Jonigk

Bühne Matthias Schaller

Kostüme Lisa Däßler

Dramaturgie Sascha Kölzow

 

Oscar Wilde Janning Kahnert Der fremde Mann Stefan Graf Der Stricher / Das Dienstmädchen Lukas Benjamin Engel

 

die beiden nächsten Vorstellungstermine sind am 15. & 25. Februar 2015 // jeweils um 19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑