Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Lennon" - Ein Abend von und mit Jürgen Sarkiss - Theater OberhausenUraufführung: "Lennon" - Ein Abend von und mit Jürgen Sarkiss - Theater...Uraufführung: "Lennon" -...

Uraufführung: "Lennon" - Ein Abend von und mit Jürgen Sarkiss - Theater Oberhausen

Premiere 22.04.2016, 19:30 h, Malersaal. -----

Nach Jimi Hendrix - Are You Experienced? widmet sich Jürgen Sarkiss in seinem neuen musikalischen Abend Lennon einer weiteren Ikone der Popkultur. Dabei geht es um die widersprüchliche Persönlichkeit des Ausnahmekünstlers John Lennon.

Wer oder wie viele war John Lennon? Wie konnte jemand so ambivalent in Wort und Tat sein? Lennon schrieb und komponierte den Song Imagine, der u. a. vom Ideal der Besitzlosigkeit handelt, in seiner Villa in Tittenhurst am weißen Flügel, in einem weißen Salon mit Blick auf den Privatpark inklusive See. Wie konnte er Give peace a chance singen und gleichzeitig bei Konflikten völlig ausrasten und gewalttätig werden? Ein schüchterner Mensch, der über sich selber sagte: „Ja, ich bin ein Genie.“ Der die Beatles beschimpfte, aber sobald jemand anderes über sie herzog, den Angreifer in Grund und Boden versenkte.

 

Der Abend setzt da an, wo der Riss deutlich wird; die Trennung von den Beatles, die Anfänge als Solokünstler. Kaum einer war in dem Maße auf der Suche nach sich selbst und hat andere Menschen so daran teilhaben lassen wie Lennon. In diesem Chaos entstanden Songs von schmerzlicher Ehrlichkeit, beißendem Spott, zärtlicher Zuneigung und großer Direktheit.

 

Mit

Elisabeth Kopp

Jürgen Sarkiss

 

Musikalische Leitung

Peter Engelhardt

 

Bühne

Maria Eberhardt

 

Kostüm

Hsin-Hwuei Tseng

 

Dramaturgie

Simone Kranz

 

Band

Peter Engelhardt

Volker Kamp

Jürgen Sarkiss

Stefan Lammert

 

Termine

FR, 22.04.2016 19:30 Uhr

FR, 29.04.2016 19:30 Uhr

SA, 07.05.2016 19:30 Uhr

DI, 24.05.2016 19:30 Uhr

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑