Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Mama Dolorosa", Musiktheater von Eunyoung Kim im Staatstheater BraunschweigUraufführung: "Mama Dolorosa", Musiktheater von Eunyoung Kim im...Uraufführung: "Mama...

Uraufführung: "Mama Dolorosa", Musiktheater von Eunyoung Kim im Staatstheater Braunschweig

Braunschweiger Premiere am 13.06. um 19.30 im Kleinen Haus, Magnitorwall 18. -----

Die koreanische Komponistin Eunyoung Kim, deren bis dahin größtes Orchesterwerk 2004 von den Hamburger Symphonikern uraufgeführt wurde, komponiert ihre erste abendfüllende Oper auf ein Libretto von Yona Kim.

 

 

Ihre Musik ist haptisch und konkret – Klänge sind für sie dabei ein Experimentierfeld zwischen Alltag und Kunstwelt. Das Libretto handelt von einer Mutter, die ihre Lebensaufgabe darin sieht, einen Sohn zu gebären und großzuziehen. Im Laufe der Zeit muss sie allerdings feststellen, keineswegs den »Sohn-Gott« geboren zu haben, den sie sich wünschte. Eines Tages wird die Mutter mit der Nachricht konfrontiert, ihr Sohn habe ein Verbrechen begangen.

 

in deutscher Sprache

 

Musikalische Leitung: Sebastian Beckedorf –

Inszenierung: Yona Kim –

Bühne: Ben Baur –

Kostüme: Hugo Holger Schneider

Dramaturgie: Jens Neundorff von Enzberg

 

Mit: Daniel Gloger, Philipp Grimm, Simone Lichtenstein, Christian Miedl, Rebecca Nelsen, Julia Rutigliano

 

Auftragswerk der Landeshauptstadt München für die 13. Münchener Biennale 2012 in Koproduktion mit dem Staatstheater Braunschweig

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑