Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: PENSION EUROPA von Martin Gruber in WienUraufführung: PENSION EUROPA von Martin Gruber in WienUraufführung: PENSION...

Uraufführung: PENSION EUROPA von Martin Gruber in Wien

Wien-Premiere Montag, 15. Dezember 2014, 20:00 Uhr, im WERK X-Eldorado, Petersplatz 1, 1010 Wien. -----

Regisseur Martin Gruber und sein kürzlich mit dem Heidelberger Theaterpreis ausgezeichnetes aktionstheater ensemble begeben sich auf eine Reise in die Untiefen des Alltäglichen: Des alltäglichen Sich zur Schau-Stellens, des alltäglichen Rassismus, des täglichen Kampfes um Ehrlichkeit und Authentizität.

 

Anhand von Interviews (durchgeführt von Martin Gruber), bearbeitet mit poetischen Texten der Wiener Autorin Claudia Tondl, werden persönliche Grenzen und ein Leben in einem großen Ganzen ausgelotet. So kommt es zu Fragen wie: Wo liegt die eigene Selbstbestimmtheit? Wann ist Unkorrektes korrekt, und wo liegt da die Grenze? Wer fühlt sich drinnen (in Europa) und wer draußen?

Wahrhaftige Bekenntnisse und verdichtete Geständnisse, skurril-witzig, tragisch und mitten aus dem Leben.

 

Ein Abend für sechs Frauen auf der verzweifelt-aberwitzigen Suche nach einer Vision. Pur, nackt, manchmal poetisch, aber ungemein kraftvoll wird Alltägliches ohne Scheu analysiert und diskutiert. Und es werden Fragen gestellt: Welche Relevanz hat ein Einzelschicksal im vermeintlichen Großen?

 

Welche Relevanz hat das, was ich tue? (z.B. Theater spielen „It´s hard to do a performance in Austria, we are not suffering enough“). Wo liegt die eigene Selbstbestimmtheit? Und muss immer alles einem großen Ganzen untergeordnet sein? Wann ist Unkorrektes unkorrekt, und wo liegt da die Grenze? Und wer fühlt sich drinnen (in Europa) und wer draußen? Wahrhaftige Bekenntnisse und verdichtete Geständnisse, skurril-witzig, tragisch und mitten aus dem Leben. Manchmal gnadenlos, manchmal versöhnlich. Alles eine Frage der Perspektive.

 

Konzept, Regie, Script: Martin Gruber,

Text: aktionstheater ensemble und Claudia Tondl,

Musik: Peter Herbert (Songs: Aisha Eisa),

Dramaturgie: Martin Ojster,

Video: Felix Dietlinger,

Regieassistenz: Annina Weiss,

 

Mit: Michaela Bilgeri, Susanne Brandt, Aisha Eisa, Alev Irmak, Isabella Jeschke, Kirstin Schwab.

 

Uraufführung in Koproduktion mit Bregenzer Frühling und Kooperation mit WerkX

 

Weitere Vorstellungen: Dienstag, 16. & Mittwoch, 17. Dezember 2014

sowie Montag, 12., Dienstag, 13. und Mittwoch, 14. Jänner 2015 jeweils 20:00 Uhr

 

KARTEN: reservierung@werk-x.at

oder telefonisch unter 01 535 32 00 11

 

(die Uraufführung am 16.5.2014 im Festspielhaus Bregenz im Rahmen des Bregenzer Frühling)

 

mit freundlicher Unterstützung von Land Vorarlberg, Stadt Bregenz, Stadt Wien, Bundeskanzleramt Kultur, Bregenzer Frühling.

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑