Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Randi de Vlieghe, "Waldlinge", Oldenburgisches StaatstheaterUraufführung: Randi de Vlieghe, "Waldlinge", Oldenburgisches StaatstheaterUraufführung: Randi de...

Uraufführung: Randi de Vlieghe, "Waldlinge", Oldenburgisches Staatstheater

Premiere am So 9. Januar um 15 Uhr in der Exerzierhalle

 

Ein mächtiger Sturm trifft auf ein Dorf. Niemand hat den Sturm kommen sehen. Niemand hat erwartet, dass der Sturm das Haus treffen würde. Was nun? Wo sollen die Menschen, die in dem Haus wohnten, jetzt hin?

Neues Leben erwacht an diesem Ort. Der Rückschlag wird zum Glücksfall, die Katastrophe zu einer Entdeckung. Oder einem Fest, das vielleicht auch.

 

Waldlinge ist ein spannendes Unternehmen. Eine erste Begegnung. Auf der Bühne: sechs Personen aus drei Ländern. Tänzer, Schauspieler, Performer. Eine Gemeinschaft von Antihelden mit herzerwärmenden Ticks und Macken. Gemeinsam mit dem Genter Theater Kopergietery hat das Oldenburgische Staatstheater ein erstes Theatererlebnis für unsere jüngsten Zuschauer entwickelt.

 

Für die Regie und Choreografie konnte Randi De Vlieghe gewonnen werden. Er ist leidenschaftlicher Choreograf, Tänzer und Theatermacher in Personalunion. Sein künstlerischer Stil lässt sich in keine Schublade stecken. Immer jedoch sind seine Stücke voller Spaß, hemmungslos energiegeladen und stecken sowohl die Akteure auf der Bühne als auch die Zuschauer an.

 

Koproduktion mit der Kopergietery (Belgien)

ab 5 Jahren

 

Inszenierung: Randi De Vlieghe; Bühne: Jan De Brabander; Kostüme: Ilse Vandenbussche

Musik: Michiel De Malsche; Dramaturgie: Matthias Grön/Mieke Versyp

 

Mit: Kristina Gorjanowa, Natascha Pire, Maria Walser; Filip Bilsen, Régis Leroy, Klaas Schramm

 

Weitere Vorstellungen: Mo 10., Di 11., Mi 12., Do 13., Fr 14., Sa 15., So 16. Januar

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑