Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Reckless II – Lebendige Schatten nach dem Roman von Cornelia Funke - Staatsschauspiel DresdenUraufführung: Reckless II – Lebendige Schatten nach dem Roman von Cornelia...Uraufführung: Reckless...

Uraufführung: Reckless II – Lebendige Schatten nach dem Roman von Cornelia Funke - Staatsschauspiel Dresden

Premiere 31. Oktober 2012 im Schauspielhaus. -----

Nachdem der erste Band der „Reckless“-Reihe von Cornelia Funke ein Weltbestseller wurde und auch die Theaterfassung am Staatsschauspiel Dresden ein großer Publikumserfolg war, wird die Fortsetzung von Lesern und Zuschauern mit Spannung erwartet.

Das Buch „Reckless II“ ist soeben erschienen: Das dunkle Märchen um die Welt hinter den Spiegeln, Jacob Reckless und das Mädchen Fuchs geht endlich weiter. Seinen Bruder Will hat Jacob retten können, doch der Preis war hoch. Jacob ist dem Tode geweiht: Wird sich die Motte auf seiner Brust, Zeichen des Feenfluchs, lösen und zu ihrer Herrin fliegen? Muss Jacob sterben?

 

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt – und ein Wettkampf mit dem Goyl Nerron um den einen Schatz. Dieser Schatz kann die Welt auf der anderen Seite des Spiegels ins Verderben stürzen – und ist doch Jacobs einzige Rettung. Gemeinsam mit dem Mädchen Fuchs kämpft Jacob nicht nur um sein Leben.

 

Die Autorin Cornelia Funke zählt mit ihren Büchern wie „Drachenreiter“, „Herr der Diebe“ und der „Tintenherz“-Trilogie zu den weltweit erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen. Auch die Theaterbühnen hat sie mit ihren fantasievollen, bunten und spannenden Erzählwelten längst erobert. Wieder war die Autorin so großzügig, dem Staatsschauspiel die Uraufführung ihres neuesten Werkes schon kurz nach dem Erscheinen des Buches anzuvertrauen.

 

Kinder- und Familienstück für alle ab 8 Jahren

Für die Bühne eingerichtet von Robert Koall

 

Mit: Thomas Braungardt, Christian Clauß, Thomas Eisen, André Kaczmarczyk, Julia Keiling, Thomas Kitsche, Gregor Knop, Jan Maak u. a.

 

Regie: Sandra Strunz, Bühne: Volker Hintermeier, Kostüm: Irène Favre de Lucascaz, Choreografie: Ted Stoffer, Musik: Thomas Seher, Dramaturgie: Robert Koall, Ole Georg Graf

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑