Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: SCHMETTERLINGSSONATEN im Theater TrierUraufführung: SCHMETTERLINGSSONATEN im Theater TrierUraufführung:...

Uraufführung: SCHMETTERLINGSSONATEN im Theater Trier

10.2.2008, 19 Uhr, Großes Haus

Tanzstück von Sven Grützmacher mit Musik von Bach, Locatelli und Keith Jarrett

 

Nichts macht uns so sprachlos, wühlt emotional so auf, lässt uns schreien vor Glück, aber auch vor Schmerz wie die Liebe.

 

Wir entdecken sie – vielleicht –, sind verunsichert durch ihr Glücksversprechen und haben Angst, sie zu verlieren. Die alte Liebe, die junge Liebe, die vergessene Liebe – dahinter verbergen sich einsame Geschichten, über die wir nicht viel wissen, obwohl doch so viel darüber geschrieben steht. Das neue Tanzstück SCHMETTERLINGSSONATEN von Tanztheaterdirektor Sven Grützmacher versteht sich als eine ebenso einfühlsame wie spannungsgeladene Studie über das Verliebtsein, den Rausch am Beginn einer möglichen Liebe. Wenn Iolanta auf Leander trifft und die „Gleichgesinnten“ auf die „Schweigsamen“, dann geht es dabei stets um das Gefühl des Fliegens, das immer auch verbunden ist mit der Gefahr des Absturzes...

 

Choreographie und Inszenierung: Sven Grützmacher; Bühnenbild: Steffen Goth; Kostüme: Alexandra Bentele; Dramaturgie: Peter Oppermann

 

Mit: Natalia Burgos, Natalie Galitskii / Natalia Grinyuk, Susanne Wessel / Corinna Siewert; Denis Burda / David Scherzer; Alexander Galitskii / Reveriano Camil, René Klötzer /Zhang Zhiyong

 

Weitere Termine im Februar: 13.2., 20 Uhr; 16.2., 19 Uhr; 19.2., 20 Uhr; 24.2., 19 Uhr; 29.2., 20 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑