Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Schwarzer Schwan", Ballett von Silvana Schröder, Theater&Philharmonie ThüringenUraufführung: "Schwarzer Schwan", Ballett von Silvana Schröder,...Uraufführung: "Schwarzer...

Uraufführung: "Schwarzer Schwan", Ballett von Silvana Schröder, Theater&Philharmonie Thüringen

Premiere 1. Juni 2013 um 19.30 Uhr im Großen Haus der Bühnen der Stadt Gera. -----

Odile wird von ihrem Vater Rotbart äußerst streng erzogen. Am liebsten würde er ihr Leben vollständig kontrollieren und sie in einen Käfig einsperren. Doch Odile will aus ihrem Gefängnis ausbrechen, selbstbestimmend ihr eigenes Leben führen, unbeschwert sein wie die anderen jungen Menschen.

 

Eines Tages wird ihr zu Ehren eine Geburtstagsparty gefeiert. Rotbart schreibt ihr auch an diesem Tag vor, wie sie sich zu kleiden und zu geben habe. Odile lernt bei der Party Siegfried kennen und verliebt sich sofort in ihn. Rotbart jedoch stellt sie vor der Öffentlichkeit bloß und unterbindet so die Liaison. So wendet sich Siegfried später Odette zu, einer ebenfalls reizenden, ganz in Weiß gekleideten jungen Frau …

 

Silvana Schröder adaptiert Peter Tschaikowskis berühmten „Schwanensee“. Sie interpretiert die romantische Liebesgeschichte neu, spielt mit Erwartungshaltungen und Klischees, hinterfragt Sein und Schein, stellt Tradition gegen Moderne, tauscht Schwarz gegen Weiß und eröffnet so neue Perspektiven auf ein klassisches Handlungsballett, das uns bislang so vertraut erschien.

 

Es tanzen in den Hauptrollen:

 

Schwarzer Schwan, Odile Tochter Rotbarts Alina Dogodina / Chiho Kawabata / Ami Watanabe

Weißer Schwan, Mädchen Odette Anastasiya Kuzina / Daria Suzi / Stefania Mancini

Vater, Rotbart Vitalij Petrov / Odsuren Dagva / Viktor Koldamov

Junger Mann, Siegfried Filip Kvacák / Hudson Oliveira / Nathanael Alexander

1. Freund Siegfrieds Yaosheng Weng / Mattia Carchedi / Simon Herm

Freunde Siegfrieds Yi Han, Simon Herm, Mattia Carchedi, Predrag Jovicic, Viktor Koldamov

 

Weitere Vorstellungen: 9. Juni 14.30 Uhr, 28. Juni und 13. Juli 19.30 Uhr

 

Karten an der Theaterkasse, telefonische Reservierungen unter 0365-8279105 oder online buchen unter www.tpthueringen.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑