Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: »SECHS JAHRE – DER ABSCHIED VON MEINER SCHWESTER« - Theaterprojekt nach dem Buch von Charlotte Link im Hessischen Staatstheater WiesbadenURAUFFÜHRUNG: »SECHS JAHRE – DER ABSCHIED VON MEINER SCHWESTER« -...URAUFFÜHRUNG: »SECHS...

URAUFFÜHRUNG: »SECHS JAHRE – DER ABSCHIED VON MEINER SCHWESTER« - Theaterprojekt nach dem Buch von Charlotte Link im Hessischen Staatstheater Wiesbaden

Premiere am 17. Januar 2016 um 19:30 Uhr in der Wartburg. -----

in ihrem ersten nicht belletristischen Buch beschreibt Bestsellerautorin Charlotte Link schonungslos und sehr persönlich den Kampf ihrer jüngeren Schwester gegen den Krebs und seine Folgen. Einen Kampf, den diese 2012 mit nur 46 Jahren verlor.

Davor liegt ein langer, kräftezehrender Weg für die Familie: durch alle Phasen von Verzweiflung, Hoffnung und Versuchen, dem Dasein, das komplett in der Krankheit zu verschwinden scheint, noch Leben abzuringen. Auch von der Odyssee durch Kliniken, von Begegnungen mit Ärzten handelt Links Buch. Deren Umgang mit todgeweihten Patienten erlebte sie oft als erschütternd. So ringt sie schreibend nicht nur um die Aufarbeitung traumatischer Erfahrungen.

 

An Links Hoffnung, mit ihrer Beschreibung das Bewusstsein im Umgang mit Schwerstkranken verbessern zu können, setzt auch das Projekt des Dokumentartheater-Spezialisten Clemens Bechtel an: Vom immer enger werdenden Kosmos, in dem sich alles auf die Krankheit zusammenzieht – auch auf die Frage, wie lange und unter welchen Bedingungen man das (Über)leben erkämpfen will – richtet er den Blick wieder nach außen. Unter Einbindung von Experten versucht er ein gesellschaftlich stark verdrängtes Thema in die Mitte einer Diskussion zu führen.

 

Regie Clemens Bechtel

Bühne Matthias Schaller

Kostüme Susanne Füller

Dramaturgie Katharina Gerschler

 

Mit Petra Bischoff, Judith Bohle, Lukas Benjamin Engel, Evelyn M. Faber, Kruna Savić

 

sowie (wechselnd) Yvette Babendererde (Palliative-Care-Fachkraft, Hospizverein Auxilium), Andrea Belgutay (Pflegeleiterin der Abteilung für Palliativmedizin, St. Josefs Hospital Wiesbaden), Heide Bitto (Leiterin der Hospizinitiative, Seelsorgerin & Trauerbegleiterin im Hospiz Advena, Wiesbaden-Erbenheim), Lothar Lorenz (Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hospizium Wiesbaden GmbH & Leiter des Hospiz Advena, Wiesbaden-Erbenheim) Dr. Bernd Oliver Maier (Chefarzt der Onkologie und Palliativmedizin, St. Josefs Hospital Wiesbaden), Ellen Schurer (Leiterin & Beraterin für die Psychosoziale Krebsberatungsstelle Wiesbaden der Hessischen Krebsgesellschaft e.V.)

 

die beiden nächsten Vorstellungstermine sind am 24. Januar um 18.00 Uhr & am 14. Februar um 19:30 Uhr

Weitere Vorstellungstermine und mehr Informationen finden Sie unter www.staatstheater-wiesbaden.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑