Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: SOLD OUT von Gianina Cãrbunariu in den Münchner KammerspielenUraufführung: SOLD OUT von Gianina Cãrbunariu in den Münchner KammerspielenUraufführung: SOLD OUT...

Uraufführung: SOLD OUT von Gianina Cãrbunariu in den Münchner Kammerspielen

Premiere 5. Mai 2010, 20.00 Uhr im Werkraum.

 

Gianina Carbunariu kommt aus Bukarest nach München, um ein dunkles Kapitel rumänisch-deutscher Geschichte zu recherchieren. Zu Zeiten des Kommunismus gab es in Rumänien weder Reisefreiheit noch das Recht auf Emigration.

 

Aber es herrschte ein regelrechter Ausverkauf von rumänischen Staatsbürgern deutscher oder jüdischer Herkunft. Neue Studien dokumentieren diese brutale Geschäftspraxis der rumänischen Regierung in einer Zeitspanne von Mitte der 1950er Jahre bis 1989. Was das Regime daran verdiente, kann nur geschätzt werden. Es soll sich pro Ausreisenden um Kopfgelder zwischen 2.000 $ und 50.000 $ - in besonderen Fällen auch bis zu 250.000 $ - gehandelt haben.

 

Carbunariu stellt Siebenbürger Sachsen, Banater Schwaben und anderen Rumäniendeutschen Fragen nach Identität, Heimat und Historie. Aus diesem dokumentarischem Material entwickelt sie ein neues Stück: SOLD OUT.

 

Regie Gianina Cãrbunariu

Bühne und Kostüme Dorothee Curio

Musik Pollyester

Video Daniel Gontz

Licht Christian Mahrla

Choreografie Carmen Cotofanã

Dramaturgie Malte Jelden, Julia Reichert

 

Mit Sylvana Krappatsch, Lasse Myhr, Hildegard Schmahl, Lenja Schultze, Edmund Telgenkämper, Michael Tregor, Pollyester

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑