Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: SÜSSER VOGEL FREIHEIT - Ein Stadtraum-Projekt mit Audiowalk von Nils Zapfe - Theater BielefeldURAUFFÜHRUNG: SÜSSER VOGEL FREIHEIT - Ein Stadtraum-Projekt mit Audiowalk von...URAUFFÜHRUNG: SÜSSER...

URAUFFÜHRUNG: SÜSSER VOGEL FREIHEIT - Ein Stadtraum-Projekt mit Audiowalk von Nils Zapfe - Theater Bielefeld

Premiere Fr. 16.11.18, 19:30 Uhr, Treffpunkt Foyer Stadttheater

Discover the place that makes you the happiest. -- Entdecken Sie den Ort, der Sie am glücklichsten macht und bereiten Sie sich auf die nahe Zukunft vor: Bildungseinrichtungen, Repräsentations- und Versammlungsorte der Stadt haben ihren Nutzen verloren und sind individuellen Wohnträumen gewichen. Hier durchdringen, ergänzen und verstärken sich das Private und Kollektive auf neue Weise. Die Menschen, die hier bereits leben, mögen den Begriff »Gated Community« nicht. Diese Abgrenzung nach außen würden sie nie als positives Kriterium für ihre Eigentumswohnung angeben.

 

Aber natürlich hat es seine Vorteile, wenn die hauseigene Security Tag und Nacht über das Anwesen wacht, der Nachbar seine politischen Ansichten nur hinter geschlossener Tür vertritt und das Auto einen überdachten Parkplatz hat. Kurze Wege erleichtern den Alltag und führen zu mehr »Quality Time«. Daher verfügt jede Anlage selbstverständlich über eine eigene Infrastruktur mit Supermarkt, Schwimmbad, Fitness Area und Versammlungsraum – alles unter einem Dach. Service. Luxus. Sicherheit. Doch was, wenn der Feind von innen kommt?

KONZEPT UND REALISATION
Nils Zapfe, geboren 1982 in Berlin, absolvierte sein Schauspielstudium an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum und war dann bis 2010 am Theater Bielefeld festes Ensemblemitglied. Im Anschluss daran arbeitete er als freischaffender Schauspieler und Regisseur u. a. am Theater Magdeburg, den Sophiensaelen Berlin und auf Kampnagel in Hamburg. Mit dem Kollektiv LOVEFUCKERS (Berlin) und der freien Gruppe Kulturfiliale (Hannover) entwickelte er regelmäßig Projekte, die die Grenzen von Fiktion, Theorie und Realität verschwimmen lassen. Von 2012 bis 2014 leitete er im Rahmen einer Doppelpass-Förderung die »Spielstätte Stadt« am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. 2014 inszenierte Nils Zapfe am Theater Junge Generation Dresden das Puppentheaterstück Wolkenbilder, das Preise beim Festival Wildwechsel in Weimar und beim Sächsischen Puppentheatertreffen erhielt. Seit 2016 ist Nils Zapfe
Hausregisseur am Theater Junge Generation Dresden und inszeniert außerdem u. a. am Theater Bielefeld (zuletzt den Audiowalk Bonsai Bielefeld in der Spielzeit 2016/17) sowie am Staatstheater Braunschweig.

Eine Kooperation mit der Universität BielefeldKonzept und Realisation Nils Zapfe //
Ausstattung Ramona Rauchbach //
Musik und Sounddesign Vivan Bhatti //
Dramaturgie Viktoria Göke //

Mit Brit Dehler // Cornelius Gebert // Lukas Graser // Doğa Gürer // Doreen Nixdorf // Carmen Priego

Die nächsten Vorstellungen
20.11., 25.11., 08.12., 14.12., 19.12., 11.01.; weitere Termine folgen
Karten 0521 / 51 54 54 // www.theater-bielefeld.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑