Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Tanzabend LYRICAL von Dominique Dumais, Moritz Ostruschnjak und Tarek Assam - Stadttheater GiessenUraufführung: Tanzabend LYRICAL von Dominique Dumais, Moritz Ostruschnjak und...Uraufführung: Tanzabend...

Uraufführung: Tanzabend LYRICAL von Dominique Dumais, Moritz Ostruschnjak und Tarek Assam - Stadttheater Giessen

Premiere: 07. Oktober 2017 | 19.30 Uhr | Großes Haus. -----

Das Kunstlied ist eine lyrische Gratwanderung: So definiert Hugo Wolfs SPANISCHES LIEDERBUCH einen Seiltanz zwischen tiefster romantischer Emotion und schwärzester Todessehnsucht. Auch Dmitri Schostakowitsch war ein Grenzgänger; er bewegte sich zwischen den Extremen politischer Repräsentation und innerem Widerstand gegen Zwänge der Diktatur.

Musik beider Komponisten inspiriert den dreigliedrigen Tanzabend LYRICAL: Aus Sätzen der Streichquartette Schostakowitschs entwickeln Dominique Dumais und Moritz Ostruschnjak zwei grundverschiedene choreographische Ansätze, um lyrische Impulse in unmittelbare körperliche Ausdrucksformen zu überführen. Die Klänge Hugo Wolfs wiederum dienen Tarek Assam als Ausgangspunkt einer tänzerischen Spurensuche nach existenzieller menschlicher Empfindung. Ein live musizierter Abend, der das sehnsuchtsvolle Erbe der Romantik mit den zukunftsweisenden musikalischen Impulsen des 20. Jahrhunderts verbindet.

 

Musik von Dmitri Schostakowitsch und Hugo Wolf

 

Choreographie: Dominique Dumais / Moritz Ostruschnjak / Tarek Assam |

Bühne und Kostüme: Lukas Noll |

Dramaturgie: Matthias Kauffmann

 

Weitere Vorstellungen:

22. Oktober 2017 | 15:00 Uhr

11. November 2017; 02., 29. Dezember 2017, 19. Januar 2018 | jeweils 19:30 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑