Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: THE DARK AGES Ein Projekt von Milo Rau im Residenztheater MünchenUraufführung: THE DARK AGES Ein Projekt von Milo Rau im Residenztheater...Uraufführung: THE DARK...

Uraufführung: THE DARK AGES Ein Projekt von Milo Rau im Residenztheater München

Premiere SA 11. APR 15, 19:00 Uhr, MARSTALL. -----

Was geschieht mit Menschen, wenn ihre Überzeugungen und Staaten zerbrechen? Der Untergang des Dritten Reiches und die Schrecken des Jugoslawienkrieges bilden die historische Folie für ein intimes Kammerspiel über die finsteren Seiten des sich vereinigenden Europas.

 

Schauspieler aus Bosnien, Deutschland, Russland und Serbien erzählen persönliche Geschichten über Vertreibung und Heimatlosigkeit, des Weggehens und Ankommens, des Engagements und der Verzweiflung. Biografische Close-Ups, begleitet von Musik, die die slowenische Kult-Band Laibach für „The Dark Ages“ komponiert.

 

Milo Rau ist derzeit einer der bekanntesten Regisseure Europas. Er hat mit „Hate Radio“ eine zum Völkermord aufrufende Radiostation in Ruanda inszeniert, hat „Breiviks Erklärung“ verlesen lassen und „Die Moskauer Prozesse“ u. a. gegen Pussy Riot in Moskau neu aufgerollt. „The Dark Ages“ ist der zweite Teil von Raus Europa-Trilogie, die 2014 mit dem gefeierten Stück „The Civil Wars“ begann und ein intimes Tableau unseres Kontinents zeichnet – eine politische Psychoanalyse unserer Zeit.

 

Regie MILO RAU

Bühne und Kostüm ANTON LUKAS

Musik LAIBACH

Licht UWE GRÜNEWALD

Video MARC STEPHAN

Dramaturgie SEBASTIAN HUBER + STEFAN BLÄSKE

 

mit

VALERY TSCHEPLANOWA

MANFRED ZAPATKA

SANJA MITROVI&#262

VEDRANA SEKSAN

SUDBIN MUSI&#262

 

Im Anschluss an die Premiere von "The Dark Ages" spielt am 11. April im Residenztheater die slowenische Kultband Laibach, die nicht nur die Musik zum Stück beisteuert, sondern als wichtigste Band Ex-Jugoslawiens auch in den Kriegserinnerungen der Akteure erscheint.

 

12. APR 15, 19:00 Uhr

16. APR 15, 20:00 Uhr

17. APR 15, 20:00 Uhr

18. APR 15, 20:00 Uhr

16. MAI 15, 20:00 Uhr

31. MAI 15, 19:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑