Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: TINTENBLUT – DAS MUSICAL von Cornelia Funke im jungen theater bonnUraufführung: TINTENBLUT – DAS MUSICAL von Cornelia Funke im jungen theater...Uraufführung: ...

Uraufführung: TINTENBLUT – DAS MUSICAL von Cornelia Funke im jungen theater bonn

Premiere am 30.8.2007 um 19.30 Uhr.

Empfohlen für Zuschauer ab 10 Jahren.

 

Eigentlich könnte alles so friedlich sein im Leben des Buchrestaurators Mo und seiner Tochter Meggie. Doch der Zauber von "Tintenherz" lässt Meggie nicht mehr los.

Und jetzt ist es so weit: Gemeinsam mit Farid ist Meggie heimlich in die Tintenwelt gegangen, denn sie will diese Welt kennen lernen, von der ihre Mutter Resa ihr so viel erzählt hat: Den Weglosen Wald, den Speckfürsten, den Schönen Cosimo und den Schwarzen Prinzen. Sie möchte die Feen treffen und natürlich Fenoglio, den Erfinder der Tintenwelt, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger warnen, denn auch der grausame Basta ist nicht weit.

 

Seit dem sensationellen Start von „Tintenherz – Das Musical“ im September letzten Jahres sahen bereits 40.000 Zuschauer in bislang 90 Vorstellungen die JTB-Produktion des gleichnamigen Romans der derzeit bekanntesten und erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautorin Deutschlands.

 

Die Fortsetzung des internationalen Bestsellers "Tintenherz" führt in eine Welt voll Zauber und Gefahren. Das Junge Theater Bonn erhielt abermals exklusiv das Recht, „Tintenblut“ als Musical für die Bühne zu bearbeiten und zur Uraufführung zu bringen.

 

Bühnenbearbeitung: Moritz Seibert & Marco Dott

Musik: Stephan Witt

Inszenierung: Marco Dott

Choreographie u. musikalische Einstudierung: Valerie Joy Simmonds

Bühnenbild: Laurentiu Tuturuga

 

Zur Produktion:

Das Junge Theater Bonn produziert ‚Tintenblut’ als aufwändiges Musical. Genau wie der Roman wird sich auch diese Bühnenadaption an ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen richten - mit einer großen Besetzung in der einzigartigen Mischung aus professionellen Schauspielern und professionell angeleiteten Kindern, die die Kinderrollen spielen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑