Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: WIE KRAUT UND RÜBEN, ein krimineller Schwank von Thomas Bleidiek im Horizont Theater KölnUraufführung: WIE KRAUT UND RÜBEN, ein krimineller Schwank von Thomas...Uraufführung: WIE KRAUT...

Uraufführung: WIE KRAUT UND RÜBEN, ein krimineller Schwank von Thomas Bleidiek im Horizont Theater Köln

Premiere am Mittwoch, den 01. November 2017 um 20:00 Uhr. -----

Bei Henner Voss und seiner Frau Irene, platzt ein Brief der Krankenkasse in die (nicht vorhandende) Idylle: Man kondoliert der armen Witwe zum Tod ihres Mannes. Sicher nur ein Versehen - ein Computerfehler, den man durch ein, zwei Anrufe richtigstellen und korrigieren kann.

Doch: Moment mal! Wieso eigentlich? Immerhin hat der ehemalige Bauer noch eine Risikolebensversicherung, die im Falle seines Todes an seine Witwe ausbezahlt wird. Ein hübsches Sümmchen, das alle finanziellen Probleme lösen würde.

Also beschließt man das Schreiben ernst zu nehmen und setzt alles daran den Tod des armen Mannes zu zelebrieren.

 

Doch die Schwierigkeiten beginnen erst: Wohin mit dem quicklebendigem Henner? Ganz klar – er muss in die Rolle seiner eigenen Tante Helma schlüpfen. Nach einigen katastrophalen Fehlversuchen glaubt man schließlich das richtige Outfit und den richtigen Tonfall gefunden zu haben.

Doch die Verwicklungen fangen erst an...

 

Regie: Thomas Bleidiek

 

Mit: Volker Hein, Astrid Rempel, Martin-Maria Vogel, Christine Wolff

 

weitere Termine: 02.11. um 20:00 Uhr / 03.11. um 20:00 Uhr / 04.11. um 20.00 Uhr

18.11. um 20:00 Uhr

 

Kartentelefon: 0221/131604

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑