Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Vertrag von Generalmusikdirektor Dan Ettinger am Nationaltheater Mannheim um ein Jahr verlängert Vertrag von Generalmusikdirektor Dan Ettinger am Nationaltheater Mannheim um...Vertrag von...

Vertrag von Generalmusikdirektor Dan Ettinger am Nationaltheater Mannheim um ein Jahr verlängert

Dan Ettinger, der seit der Spielzeit 2009/2010 Generalmusikdirektor am Nationaltheater Mannheim ist, hat am Montag, 5. Juli gemeinsam mit Bürgermeister Michael Grötsch und Generalintendantin Regula Gerber seine Verlängerungsvertrag bis 2013 unterzeichnet.

Der in Israel geborene Dan Ettinger ist seit der Spielzeit 2009/2010 Generalmusikdirektor am Nationaltheater Mannheim. Neben seiner Tätigkeit als Konzertpianist und als Repetitor an der Musikalischen Akademie in Tel Aviv und Jerusalem war Ettinger über zehn Jahre als lyrischer Bariton auf der Bühne zu hören. Ab September 2003 war er Kapellmeister und Assistent des Generalmusikdirektors Daniel Barenboim an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin, seit September 2005 ist er Chefdirigent des Israel Symphony Orchestra. Seine Engagements umfassten ferner Dirigate an der Israeli Opera und an der Opera North, Leeds. Mit dem Jerusalem Symphony Orchestra brachte Dan Ettinger die Petite Messe Solenelle von Giacchino Rossini, Verdis Requiem beim Liturgica Festival sowie u. a. Mahlers 4. Sinfonie zur Aufführung. Im November 2007 gab er sein erfolgreiches Debut an der Wiener Staatsoper mit L’ elisir d’amore. 2009 erschienen Schallplattenproduktionen mit Diana Damrau und dem BR-Rundfunkorchester (für EMI-Virgin Classics) und mit Adrienne Pieczonka und dem BR-Rundfunkorchester (für ORFEO).

 

Neben Gastdirigaten u. a. an der Bayerischen Staatsoper und an der Staatsoper Berlin hat er mit Le nozze di Figaro im Herbst 2009 sein Debut an der New Yorker Metropolitan Opera gegeben. Im Jahr 2009 dirigierte Ettinger die Wiederaufnahme von Rheingold und Walküre am New National Theatre in Tokio, im Frühjahr 2010 folgten Siegfried und Götterdämmerung. Seit dem Frühjahr 2010 ist Ettinger Chefdirigent des Tokyo Philharmonic Orchestra, im Herbst 2010 ist sein Debut in London an der Covent Garden Opera mit Rigoletto geplant und im Frühjahr 2011 wird er an der Opera de Bastille in Paris sein Debut mit Le nozze di Figaro geben. In der Spielzeit 2010/2011 dirigiert Dan Ettinger am Nationaltheater Mannheim die Premieren Eugen Onegin, Lohengrin und Die Zauberflöte.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑