Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
VINZENZ UND DIE FREUNDIN BEDEUTENDER MÄNNER von Robert Musil, Landestheater Niederösterreich St. Pölten VINZENZ UND DIE FREUNDIN BEDEUTENDER MÄNNER von Robert Musil, Landestheater...VINZENZ UND DIE FREUNDIN...

VINZENZ UND DIE FREUNDIN BEDEUTENDER MÄNNER von Robert Musil, Landestheater Niederösterreich St. Pölten

PREMIERE SA 10.10.09 19.30

 

Sie ist attraktiv, anarchistisch, androgyn, abenteuerlich - sie ist Alpha.

Dieser Femme fatale erliegen „bedeutende Männer“, werden Wachs in ihrer Hand.

 

Aber auch die kühle Schöne ist entflammbar und verfällt dem eloquenten Hochstapler Vinzenz.

 

„Ein Wedekindscher Tanz um die Frau. Welt voll abgebrühter Lumpen. Sexualtrottel. Hochstapler. Gründer. Zuhälter. Feiglinge. Cocain. Entgötterung. Heiraten, die keine Ehen sind. Verhältnisse, die keine Liebschaften sind. Schüsse, die fauler Zauber sind. Selbstmorde, die Komödien sind. Freundinnen, die Raubtiere sind. Liebe ist Quatsch.

 

In der irrwitzigen Komödie von Robert Musil spielen das kongeniale Schauspielerpaar Nicole Beutler und Joseph Lorenz Alpha und Vinzenz. Nicole Beutler, bekannt aus zahlreichen Filmen und Fernsehserien, stand mit dem Ausnahmeschauspieler Joseph Lorenz schon bei Molières Menschenfeind und zuletzt in Schnitzlers Anatol gemeinsam auf der Bühne.

 

Vinzenz rettet Alpha vor dem wild gewordenen Bärli, dargestellt von Hannes Gastinger – in der letzten Spielzeit als Malvolio am Landestheater Niederösterreich zu sehen. Mit als Gast im Ensemble weiter auch Heinz Trixner, bekannt von Film und Fernsehen.

 

Der Wiener Regisseur und Robert-Musil-Spezialist Jürgen Kaizik inszeniert Musils einziges Lustspiel. Kaizik, Regisseur von zahlreichen TV- und Filmproduktionen wie Schlosshotel Orth, Soko Donau, Im Schatten des Führers, hat über Musil dissertiert, ein Drehbuch zu Der Mann ohne Eigenschaften geschrieben und das Romanfragment im Jahr 2001 am Theater in der Josefstadt auf die Bühne gebracht.

 

 

FR 13.11.09 19.30 SA 12.12.09 16.00

DO 29.10.09 19.30* SA 14.11.09 19.30 FR 18.12.09 19.30

DO 05.11.09 19.30 MI 18.11.09 19.30** DO 31.12.09 19.30

 

* 18.30 Einführungsgespräch ** danach Gespräch mit dem Ensemble

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑