Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Volkstheater Rostock: "Völlig ausgebucht (Fully committed)" von Becky Mode in der Kleinen Komödie WarnemündeVolkstheater Rostock: "Völlig ausgebucht (Fully committed)" von Becky Mode...Volkstheater Rostock:...

Volkstheater Rostock: "Völlig ausgebucht (Fully committed)" von Becky Mode in der Kleinen Komödie Warnemünde

Premiere: Freitag, 23. April 2010, 20:00 Uhr

 

»Sorry, da sind wir leider tout plein!« – »Tuh was?« – »Hütte voll! Kein Tisch mehr frei: Völlig ausgebucht!« – Zwei Monate im Voraus geht absolut gar nichts mehr im angesagtesten Restaurant der Metropole seit der jüngsten Hymne im Gourmet-Magazin.

Nun aber muss der einträgliche Ruf gehalten werden, die Er-wartung der Fachpresse erfüllt, der Hunger der Promi-Gäste gestillt werden. Im Kellerbüro des Edellokals ist Hilfskellner Sami nur eben für den Reservierungs-chef eingesprungen, da drängeln sich auf sämtlichen Leitungen schon Minister, Modezaren, Mafiosi, Moderatoren, Managergattinnen bzw. ihre Assistenten, um ans Ziel ihrer eitlen Wünsche zu gelangen. Und während der arbeitslose junge Schauspieler auf seinem prekären Nebenjob versucht, jedem dieser Schönen, Reichen und Mächtigen einen Platz im Paradies zu verschaffen, machen ihm da unten auch noch Chefs, Kollegen, Agenten, Freunde und Familie so lange das Leben zur Hölle, bis er endlich begreift, dass er dort ja an der Schaltstelle sitzt, und so beginnt er mit schauspielerischem Talent, den Spieß umzudrehen.

 

Becky Mode schrieb dieses unglaubliche Kommunikationsfeuerwerk für einen einzigen jungen Schauspieler, der alle drei dutzend Anruferstimmen selbst über-nimmt. Nach der Uraufführung in New York wird »Fully Committed« seither un-gebrochen in den ganzen USA erfolgreich gespielt und hat, zu deutsch »Völlig ausgebucht«, mittlerweile auch in Berlin, Stuttgart und Zürich voll eingeschlagen. In der Kleinen Komödie Warnemünde stellt sich Paul Walther in der Regie von Jörg Steinberg dieser ungewöhnlichen Herausforderung.

 

Inszenierung: Jörg Steinberg

Mit: Paul Walther

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑