Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Von Göttern und Menschen", Ballettabend mit Choreografien von Balanchine, Clug und De Nigris im Theater Augsburg"Von Göttern und Menschen", Ballettabend mit Choreografien von Balanchine,..."Von Göttern und...

"Von Göttern und Menschen", Ballettabend mit Choreografien von Balanchine, Clug und De Nigris im Theater Augsburg

Premiere 19. März 2016 , 19.30 Uhr, Großes Haus. -----

Der Titel dieses Ballettabends mit den Augsburger Philharmonikern bezieht sich auf zwei Meisterwerke von George Balanchine, dem bedeutendsten Choreografen der Neoklassik. „Apollo“ und „Tarantella“ markieren die ganze Spannbreite seines Schaffens von göttlicher Anmut und himmlischer Eleganz bis hin zu menschlicher Leidenschaft und irdischem Temperament.

Eröffnet wird der Abend jedoch mit der Uraufführung eines musikalischen Auftragswerkes. Der Komponist Milko Lazar hat für den Choreografen Edward Clug eine Suite für Streichorchester komponiert, zu welcher der international gefragte Künstler erstmalig für das Augsburger Ensemble eine Neukreation schaffen wird.

 

Dazu das Debüt von Riccardo De Nigris, der sich nach zahlreichen kleineren Arbeiten nun erstmals im Rahmen eines Repertoireballettabends als Choreograf zeigen wird. Er beschließt den Abend mit einem der Augsburger „Hausgötter” und widmet sich Mozarts „Haffner-Sinfonie“. Die musikalische Leitung hat Samuele Sgambaro.

 

Musikalische Leitung: Luigi Samuele Sgambaro

Choreografien: Georg Balanchine , Edward Clug , Riccardo De Nigris

Bühne und Kostüme: Thomas Mika

Choreografische Assistenz und Probenleitung: Robert Conn , Jens Weber

Dramaturgie: Armin Frauenschuh , Regina Genée

 

„Apollo“

Musik: Igor Strawinski

Choreografie: Georg Balanchine

Apollo: Mark Radjapov

Caliope: Yvonne Compana Martos

Poliphemia: Nina Dijkman

Terpsichore: Eveline Drummen

 

„Tarantella“

Musik: L. M. Gottschalk

Choreografie: Georg Balanchine

Mit: Yurie Matsuura, Theophilus Veselý

 

„Ascending Glide“ (UA)

Musik: Wolfgang Amadeus Mozart Haffner-Sinfonie

Choreografie: Riccardo De Nigris

Mit: Yvonne Compana Martos, Yun-Kyeong Lee, Laura Armendariz; Theophilus Veselý, Joel Di Stefano, Alexander Karlsson, Vadim Nunez, Tamás Darai

 

„Shades of us“ (UA)

Musik: Milko Lazar Augsburg Suite

Choreografie: Edward Clug

Mit: Eveline Drummen, Yurie Matsuura, Yun-Kyeong Lee, Laura Armendariz, Yvonne Compana Martos; Theophilus Veselý, Joel Di Stefano, Riccardo De Nigris, Tamás Darai, Ruan Martins

 

Augsburger Philharmoniker

 

Termine

Sa 19.03.16

Mi 23.03.16

Sa 26.03.16

Fr 01.04.16

Do 07.04.16

Sa 09.04.16

So 17.04.16

Fr 29.04.16

So 22.05.16

Fr 03.06.16

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑