Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Wahlverwandtschaften“, Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe, Grenzlandtheater Aachen „Wahlverwandtschaften“, Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe, ... „Wahlverwandtschaften“,...

„Wahlverwandtschaften“, Schauspiel nach Johann Wolfgang von Goethe, Grenzlandtheater Aachen

Premiere: Sonntag, 18. August 2013, 20 Uhr. -----

Ein malerischer Landsitz, ein verliebtes Ehepaar in den besten Jahren – Eduard und seine Gattin Charlotte. Sie laden zwei Menschen auf ihr Landgut ein, um die Idylle zu bereichern:

Ottilie, die Nichte Charlottes, soll bei ihnen eine humane Erziehung genießen; Otto, der Jugendfreund Eduards, die Anlage des Gartens vermessen und verbessern. Doch wahlverwandte Anziehungskräfte setzen Leidenschaften frei, die die Harmonie erschüttern: Charlotte und Otto werden immer enger vertraut, und Ottilie und Eduard verlieben sich leidenschaftlich in einander …

 

Goethes Roman „Die Wahlverwandtschaften“ ist eine zeitlose Parabel über die unbändige Kraft der Liebe. Er hinterfragt darin das menschliche Zusammenleben und die Utopien der Liebe: Was ist natürliches, was ist moralisches Verhalten? Wie verwerflich ist der Bruch in der Liebe? – Dabei versuchen die Figuren entschieden rational und selbstreflektiert zu handeln. Trotzdem, oder gerade deswegen, treffen sie die falschen Entscheidungen.

 

In der Regie von Jens Pesel spielen Theresa Berlage, Ulrich Gall, Julia Hoffstaedter und Adrian Linke.

 

Bühne und Kostüme: Siegfried E. Mayer

 

Termine

im Grenzlandtheater Aachen:

- 18.08. – 18.09.2013

- 31.08. & 14.09.2013 auch um 16 Uhr

 

Tickets unter www.grenzlandtheater.de und an allen bekannten

VVK-Stellen sowie ab 12. August unter (0241) 4746111

 

25. & 26.9.2013 Stolberg, Kulturzentrum Frankental

29.9.2013 Eupen, Kulturzentrum Jünglingshaus

30.9. & 1.10.2013 Alsdorf, Stadthalle

2.10.2013 Baesweiler, Gymnasium

3.10.2013 Düren, Theater Düren

4.10.2013 Schleiden-Gemünd, Großer Kursaal

6.10.2013 Monschau, St. Michael-Gymnasium

7.10.2013 Eschweiler, Primus-Kinocenter-Eschweiler

8.10.2013 Herzogenrath, Europaschule

9.10.2013 Kerpen, Jahnhalle

 

- Vorstellungsbeginn: 20 Uhr

(Änderungen vorbehalten)

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑