Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Warum nich’? Tribute to Bodo Wartke im Schauspiel EssenWarum nich’? Tribute to Bodo Wartke im Schauspiel EssenWarum nich’? Tribute to...

Warum nich’? Tribute to Bodo Wartke im Schauspiel Essen

Premiere: 20. Mai 2011, 20:00 Uhr, Café Central. -----

Das Schauspiel Essen nimmt eine alte und sehr erfolgreiche Tradition der vergangenen Jahre wieder auf: die der Liederabende im Café Central des Grillo-Theaters.

 

Im Mittelpunkt des Programms unter dem Titel „Warum nich’?“ stehen die unverwechselbaren Stücke eines extrem humorvollen Klavierkabarettisten aus dem wunderschönen Bad Schwartau. Seine Name: Bodo Wartke. Kaum ein Thema ist vor Wartke sicher. Allerdings schreibt, singt und spielt er bevorzugt Lieder über Liebe oder Lieder, die so heißen wie Frauen, und er füllt mit seinen Programmen „Achillesverse“, „Noah war ein Archetyp“ und „Ich denke, also sing ich“ die größten Konzertsäle Deutschlands.

 

Jannik Nowak („Prinz Friedrich von Homburg“) hat schon im Liederabend „Abgesagt! Eine musi-kalische Leerstellenkompensation“, der seit Ende vergangenen Jahres auf dem Spielplan des Grillo-Theaters steht, eine hinreißende Wartke-Kostprobe gegeben.

 

Nun interpretiert er mit Hajo Wiesemann (Klavier) und Tobias Sykora (Cello) weitere Songs des Wahlberliners. Und das mit Charme, Humor, Stil und Sexappeal – und natürlich jeder Menge Reimkultur!

 

Ein Abend mit Jannik Nowak, Hajo Wiesemann und Tobias Sykora

 

Kartenvorverkauf: TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen,

Tel.: 0201/81 22-200, oder unter tickets@theater-essen.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑