Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
WAS IHR WOLLT von William Shakespeare im Theater UlmWAS IHR WOLLT von William Shakespeare im Theater UlmWAS IHR WOLLT von...

WAS IHR WOLLT von William Shakespeare im Theater Ulm

Premiere 25.09.2008, 20:00 Uhr, Großes Haus

 

Was tut eine junge Frau zuerst, die nach einem Schiffbruch an Land gespült wurde? Sie verkleidet sich als Mann!

 

Das jedenfalls scheint der jungen Viola eine gute Idee, um sich sicher in der Fremde durchzuschlagen. Prompt findet sie als "Cesario" Anstellung bei Herzog Orsino - und erhält eine heikle Mission: Sie soll für ihn um die junge, verwitwete Olivia werben. Die Gräfin befindet sich im Belagerungszustand, denn neben dem Herzog schmachten auch ihr Haushofmeister Malvolio sowie der Saufkumpan ihres Onkels, Junker Andreas von Bleichenwang, nach der Schönen. Sie erteilt jedoch eine Abfuhr nach der anderen. Das ändert sich, als sie "Cesario" kennen lernt. Die Gräfin verliebt sich in den vermeintlichen jungen Mann, doch Viola weist sie ab, denn sie selbst hat sich mittlerweile in ihren Arbeitgeber verguckt. Als schließlich Sebastian, Violas verschollener Bruder, auftaucht, ist die Verwirrung perfekt: Liebesschwüre, Briefe und Degen fliegen, bis am Ende (fast) alle bekommen, was sie wollen.

 

Shakespeares beliebteste Komödie zelebriert den Nahkampf im Krieg der Geschlechter und zeigt: Frauen sind die besseren Männer, vor allem als Verführer und Komödienhelden!

 

MIT Johanna Paschinger, Aglaja Stadelmann, Ulla Willick; Karl Heinz Glaser, Antonio Lallo, Gunther Nickles, Wilhelm Schlotterer, Christian Taubenheim, Andreas Uhse, Raphael Westermeier

 

INSZENIERUNG Fanny Brunner

BÜHNE & KOSTÜME Alexander Lintl

 

Weitere Termine: Sonntag 28. September / Mittwoch 1. Oktober / Freitag 3. Oktober / Sonntag 5. Oktober / Freitag 10. Oktober / Sonntag 12. Oktober / Dienstag 14. Oktober / Freitag 17. Oktober / Samstag 18. Oktober / Mittwoch 22. Oktober / Samstag 25. Oktober / Donnerstag 30. Oktober / Samstag 1. November / Freitag 14. November / Mittwoch 17. Dezember / Donnerstag 25. Dezember / Sonntag 28. Dezember / und Mittwoch 28. Januar 2009

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑